Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Paralympisches Feuer in Großbritannien entfacht

Paralympisches Feuer in Großbritannien entfacht

Archivmeldung vom 22.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Paralympics 2012 in London
Logo der Paralympics 2012 in London

In Großbritannien ist am Mittwoch das paralympische Feuer entzündet worden. Auf den Bergen Slieve Donard in Nordirland, Snowdon in Wales, Ben Nevis in Schottland und Scafell Pike in England steckten vier Teams aus Pfadfindern, Bergführern und Behinderten jeweils eine Fackel in Brand.

"Es war eine großartige Teamleistung und ein langer Weg, an einigen Orten war es ganz schön kalt", erklärte Paralympics-Organisationschef Sebastian Coe. Coe hatte bereits die Organisation der Olympischen Spiele in London geleitet. Die Fackeln, die anders als bei Olympia nicht golden sondern silbern sind, sollen nun von den Bergen nach Stoke Mandeville gebracht und dort zusammengeführt werden. Am Dienstag wird die Fackel schließlich 24 Stunden lang durch London getragen, bevor die Paralympischen Spiele am kommenden Mittwoch offiziell eröffnet werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: