Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt in Hannover

1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt in Hannover

Archivmeldung vom 29.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Zum Abschluss des 20. Bundesliga-Spieltages hat der VfL Wolfsburg bei Hannover 96 mit 1:0 gewonnen.

Nachdem die Partie lange Zeit auf beiden Seiten ideenlos war wurde Hannover stärker - aber Wolfsburgs Yunus Malli traf in der 73. Minute überraschend aus gut 25 Metern Entfernung. Damit verschaffen sich die Wölfe Luft im Abstiegskampf und klettern auf Platz 13. Hannover bleibt im Mittelfeld und ist auf Platz zehn.

An der Spitze der Tabelle drehen die Bayern weiter einsam ihre Runden, mit 50 Punkten insgesamt und 16 Punkten Vorsprung auf Platz eins. Es folgen mit jeweils 34 Punkten Leverkusen und Schalke.

Leverkusen gewinnt gegen Mainz

Am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 2:0 gewonnen. Die erste Hälfte des Spiels war ohne nennenswerte Torchancen verlaufen. In der 48. Minute brachte Leon Bailey die Gastgeber nach einer Vorlage von Lucas Alario schließlich in Führung. In der 68. Spielminute baute Wendell die Führung weiter aus, indem er einen Elfmeter verwandelte.

Werder und Hertha torlos

In der Samstagabendpartie des 20. Bundesliga-Spieltages haben sich Werder Bremen und Hertha BSC mit einem 0:0 torlos getrennt. Dabei war Bremen sehr aktiv und traf auch in der 10. Minute einmal das Berliner Tor - der Treffer wurde aber wegen eines vorhergehenden Fouls dank Videobeweis nicht gewertet. Die schwachen Herthaner konzentrierten sich auf die Defensivarbeit - schließlich angesichts der vielen Bremer Chance doch erfolgreich. Bremen bleibt trotz guter Offensivleistung auf dem Relegationsplatz und die Hertha mit einem weiteren glücklichen Punkt im Mittelfeld.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: