Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Klinik bestätigt kritischen Zustand von Michael Schumacher

Klinik bestätigt kritischen Zustand von Michael Schumacher

Archivmeldung vom 30.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Michael Schumacher (2007)
Michael Schumacher (2007)

Foto: Namenlos.net
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Einen Tag nach dem Ski-Unfall von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist die Sorge um seinen Gesundheitszustand weiter groß. Am Abend hatte die Klinik bestätigt, dass sein Zustand "kritisch" sei und es eine Notoperation gegeben habe. Bei der Einlieferung in Grenoble war er nach Angaben des Krankenhauses im Koma. Ob dieser Zustand über Nacht anhielt, war zunächst unklar. Für 11 Uhr kündigte das Krankenhaus eine Pressekonferenz an.

Schumi war privat im Skigebiet Méribel unterwegs gewesen und um kurz nach 11 Uhr verunglückt. Genaue Details wurden zunächst nicht offiziell bekannt gemacht, einen Zusammenstoß mit einem anderen Skifahrer soll es aber nicht gegeben haben. Zudem soll Schumacher einen Helm getragen haben. Er kam nach dem Unglück zunächst ins Krankenhaus Albertville-Moutiers, wurde dann aber in die Uniklinik nach Grenoble verlegt.

Gerard Saillant, der Gründer und Präsident eines Gehirn-Instituts und ehemalige Chef der Unfallchirurgie im Pariser Krankenhaus Pitié-Salpêtrière, kam nach Grenoble, er hatte Schumi auch schon 1999 nach seinem schweren Formel-1-Crash in Silverstone behandelt. Auch seine Wegbegleiter Jean Todt, mittlerweile Präsident des Internationalen Automobilverbandesu, und Ross Brawn sowie sein deutscher Arzt trafen in Grenoble ein.

Seine offizielle Webseite brach am Sonntag unter dem vermutlich hohen Nutzerandrang zusammen und war über Stunden offline. 

Formel-1-Kollege Romain Grojean meldete sich unterdessen per Twitter zu Wort: Er sei mit allen seinen Gedanken bei Schumi und dessen Familie und hoffe, dass er schnell wieder gesund werde.

Schumacher wird am Freitag 45 Jahre alt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: