Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 3. Liga: 1. FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden 3:4

3. Liga: 1. FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden 3:4

Archivmeldung vom 04.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
3. Fußball-Bundesliga Logo
3. Fußball-Bundesliga Logo

Bild: Bundesliga

Der Freitagabend bleibt der Tor-Gipfel in der 3. Liga - 7 Tore beim Top-Spiel Saarbrücken gegen den SV Wehen Wiesbaden, der nach dem 4:3-Erfolg erneut die die Tabellenführung in der 3. Liga übernimmt. Zittern war trotz der 4:0-Führung des SVWW zur Pause allerdings angesagt - Saarbrücken hatte mehrfach die Chance auf ein 4:4. Saarbrückens Trainer Uwe Koschinat konstatierte taktische Fehler, aber auch Unsicherheit und fehlende Galligkeit: "Vielleicht hat man uns die gezogen, durch diese Rassismus-Geschichte, vielleicht fehlen da ein paar Prozentpunkte Aggressivität. Weil sich jeder überprüft, ob er eine Übersprungshandlung auf dem Platz bringt oder nicht."

Hintergrund hierzu: Saarbrückens Erdmann wurde wegen eines Rassismus-Vorwurfs aus dem Spiel gegen Magdeburg vorläufig für ein Spiel gesperrt. Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm zur Tabellenführung und dem 4:3-Sieg: "Das bedeutet, dass wir eine Qualität haben. Aber auch, dass das Ganze noch eine Konstanz finden muss."

Nachfolgend die Stimmen zum Freitagsspiel. Und so geht´s weiter: Der TSV 1860 München empfängt am Samstag ab 13.45 Uhr den SV Meppen, der zuletzt gebeutelte MSV Duisburg den Vorletzten Würzburg. MagentaSport zeigt alle Spiele am Samstag in der Konferenz und als Einzelspiel live. Am Samstag ab 17.45 Uhr live: der 1. FC Magdeburg gegen den 1. FC Kaiserslautern.

1.FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden 3:4

Saarbrückens Trainer Uwe Koschinat war nach der Leistung aus der 1. Halbzeit immer noch angefressen: "Ich habe die Mannschaft auf eine andere Art des SV Wehen Wiesbaden vorbereitet. Ich habe nicht geglaubt, dass sie aus einer Dreierkette operieren. Mit Sicherheit haben wir in der vordersten Linie die brutale Geschwindigkeit unterschätzt. Man hat gemerkt, die Mischung aus nicht so ganz passender Taktik und der Unsicherheit, die sich eingeschlichen hat, die hat den Gegner stark gemacht und uns schwach. Deswegen galt es in der Halbzeit, erst mal zu beruhigen. Und da unterscheidet sich ein Scheißhaufen von richtigen Teams. Wir haben in der 2. Halbzeit gezeigt, dass wir trotz der schlechten 1. Halbzeit auf dem Weg sind, ein Team zu werden. Deswegen sind wir nicht untergegangen, haben einen Fight geliefert und alle Möglichkeiten gehabt, noch Unentschieden zu spielen."

Koschinats Lehre aus dem Spiel: "Du kannst in der 3. Liga keine Punkte holen, wenn du 4 Tore in einer Halbzeit bekommst und so desaströs agierst. Mir hat auch überhaupt nicht die Körpersprache gefallen - diese permanent herabhängenden Schultern, diese fehlende Galligkeit, auch mal richtig weh zu tun. Vielleicht hat man uns die gezogen, durch diese Rassismus-Geschichte, vielleicht fehlen da ein paar Prozentpunkte Aggressivität, weil sich jeder überprüft, ob er eine Übersprungshandlung auf dem Platz bringt oder nicht. Fakt ist, dass wir die in der 1. Halbzeit gar nicht auf den Platz gebracht haben, dass wir wahnsinnig brav waren. Dass wir unterlegen waren in Sachen Körperlichkeit und Geschwindigkeit."

SVWW-Trainer Rüdiger Rehm auf die Frage, dass es 2 komplett unterschiedliche Halbzeiten gab -Rehm seufzte tief durch: "Ja, wir haben gewonnen. Hier 3 Punkte zu holen ist nicht einfach. Es sah in der 1. Halbzeit einfach aus, aber es war auch da nicht einfach. Wir waren alle schon mal bei einem Fußballspiel und wissen, was alles passieren kann. Und genau das ist heute passiert. Der Gegner hat eine 2. Luft bekommen und wir haben weiche Füße bekommen....In der 1. Halbzeit waren wir sehr, sehr intensiv unterwegs. In der 2. Halbzeit kommt ein Bruch rein. Da konnten wir nicht mehr nachlegen."

Was hat Rüdiger Rehm seiner Mannschaft beim Halbzeit-Stand von 4:0 gesagt? "Wir sollten das 5. Tor machen. Keins kriegen und das Fünfte machen. Das war das Entscheidende: Nicht nachlassen, eher noch eins draufpacken, das haben wir nicht geschafft!"

Rüdiger Rehm zur erneuten Tabellenführung: "Das bedeutet, dass wir eine Qualität haben. Aber auch, dass das Ganze noch eine Konstanz finden muss. Wir haben letzte Woche eine super 2. Halbzeit gespielt, diesmal eine super 1. Halbzeit - jetzt wollen wir mal versuchen das zusammenzupacken."

Vor dem Gipfel Magdeburg gegen Lautern: Titz im Interview vorab

Magdeburgs Trainer Christian Titz ist vor dem Top-Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern zu Gast in der Gesprächsreihe "3. Liga Top-Thema" bei Christian Straßburger und Alexander Klich.

Fußball LIVE bei MagentaSport - 7. Spieltag 3. Liga

Samstag, 04.09.2021

  • Ab 13.45 Uhr live und in der Konferenz: TSV 1860 München - SV Meppen, MSV Duisburg - Würzburger Kickers, Waldhof Mannheim - Türkgücü München, SC Verl - Viktoria Berlin
  • Ab 17.45 Uhr: 1. FC Magdeburg - 1. FC Kaiserslautern

Sonntag, 05.09.2021

  • Ab 13.45 Uhr: TSV Havelse - BVB II

Montag, 06.09.2021

  • Ab 18.45 Uhr: VfL Osnabrück - Viktoria Köln

FLYER ALARM Frauenfußball-Bundesliga

Samstag, 04.09.2021

  • Ab 12.45 Uhr: SC Sand - FC Bayern München
  • Ab 15.45 Uhr: SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Sonntag, 05.09.2021

  • Ab 12.45 Uhr: SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
  • Ab 14.15 Uhr: Bayer 04 Leverkusen - SGS Essen
  • Ab 15.45 Uhr: 1. FC Köln TSG 1899 Hoffenheim

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atopie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige