Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Eishockey-WM: Deutschland nach 3:1 gegen die Schweiz im Halbfinale

Eishockey-WM: Deutschland nach 3:1 gegen die Schweiz im Halbfinale

Archivmeldung vom 26.05.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Eishockey-WM 2023
Eishockey-WM 2023

Famos! Furios! Fabelhaft! Deutschland steht nach einem 3:1-Erfolg im Halbfinale der Eishockey Weltmeisterschaft - erstmals wieder nach 2021 und wieder war´s ein Sieg gegen die Schweiz in Riga.: Den Favoriten und Rivalen nach einer tadellosen Abwehrleistung und einem turbulenten Spiel verdient besiegt.

"Unsere Mannschaft hat über 60 Minuten mehr für das Spiel getan. Die Schweizer waren offensiv gut, aber die kamen nicht durch. Wir haben so viele Schüsse geblockt. Somit ist dieses Ergebnis in dieser Höhe absolut verdient", sagt Bundestrainer Harold Kreis, der während des MagentaSport-Interviews mit den Emotionen und Tränen kämpfen musste ("Es berührt mich!"), so hingerissen war er von seinem Team: "Ich bin in guten Händen mit dieser Truppe. Ich kann mich an die Bande hinstellen, wir können die spielen lassen und die machen ihr Ding." Kapitän Moritz Müller hat diesen Erfolg als "Karriere-Highlight, jetzt schon" verbucht: "Wir spüren selber, dass wir eine gute Mannschaft sind. Nicht nur Kampf, ohne Kampf geht´s hier nicht.

Aber dass wir auch spielerisch in der Lage sind, gegen die Top-Nationen mitzuspielen." Nico Sturm, Torschütze zum 3:1 in Unterzahl, über die nächsten 2 Partien und vielleicht Edelmetall: "Ja, wieso sollten wir die nächsten beiden Spiele nicht auch noch gewinnen!" Mathias Niederberger, bester Torhüter dieser WM, über eine mögliche WM-Medaille: "Das ist der Grund, warum ich jedes Jahr zu einer WM fahre und mir den Arsch aufreiße." Das klingt alles nach viel Zuversicht für das Halbfinale am Samstag. Live bei MagentaSport!

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips des WM-Viertelfinals Deutschland gegen die Schweiz . Die Halbfinals laufen am Samstag, MagentaSport zeigt ab Donnerstag alle Entscheidungen live. Der Gegner wird heute Abend ermittelt und auch die Spielzeiten für die Paarungen.

Deutschland - Schweiz 3:1

Deutschland steht hochverdient im WM-Halbfinale. "Ausgezeichnete Abwehr-Taktik von Harold Kreis" lobt Experte Patrick Ehelechner. "Ein hochverdienter Sieg. Das macht Spaß, den Jungs zuzuschauen", sagt Kollege Kai Hospelt. Was es mit dem Kabinen-Trick der Deutschen auf sich hat, die Freudentränen des Bundestrainers - alles hier nachfolgend.

Typisch ist für den Bundestrainer Harold Kreis, schon in der 1. Antwort sagt er: "Um mich geht´s hier überhaupt nicht. Ich kann nur meinen Hut ziehen vor dieser Mannschaft."

Die Faktoren des Erfolgs aus der Sicht von Kreis : "Durch einen bedingungslosen Einsatz, durch eine unglaubliche Disziplin und ein Zusammenrücken an der Bande, als Moritz Seider ausgeschieden ist und wir die lange Unterzahl hatten. Unsere Mannschaft hat über 60 Minuten mehr für das Spiel getan. Die Schweizer waren offensiv gut, aber die kamen nicht durch. Wir haben so viele Schüsse geblockt. Somit ist dieses Ergebnis in dieser Höhe absolut verdient."

Als Harold Kreis nach seinen Emotionen gefragt wird, stockt seine Stimme: "Es berührt mich...(Kreis braucht einen Moment, sich zu sammeln). Ich lass die Emotionen manchmal ein bisschen hochkommen."

Kreis über "sein" Team: "Ich bin in guten Händen mit dieser Truppe. Ich kann mich an die Bande hinstellen, wir können die spielen lassen und die machen ihr Ding. Irgendwo haben wir uns angeeignet, in den entscheidenden Spielen, in diesen Ausscheidungsspielen, heute war´s Nummer 5, die Jungs haben da eine Routine entwickelt. Die freuen sich aufs nächste Spiel, die freuen sich auf den nächsten Schritt. Sie haben es sich unglaublich verdient. Ich bin megastolz auf sie."

Der Link zum Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/SHpPXtnJ2dNa3gx

"Das ist der Grund, warum ich mir den Arsch aufreiße"

Der Held von Riga - das war eindeutig Mathias Niederberger, der mit einem breiten Grinsen zum Interview kam: "Ich bin wahnsinnig glücklich und irgendwie kamen da wieder Erinnerungen von vor 2 Jahren hoch. Wir haben so gut gespielt. Und ja, verdient mit 3:1 gewonnen. ..Wir haben auch spielerisch viel gelöst. Vielleicht waren da auch die Schweizer ein wenig beeindruckt."

Niederberger über die deutsche Mannschaft: "Wir haben so eine homogene Truppe und sind trotzdem sehr, sehr ehrgeizig. Qualitativ auch sehr, sehr hochwertig. Ich war nicht überrascht. Trotzdem muss ich so was entwickeln. Heute haben wir gezeigt, dass wir kämpfen und trotzdem hervorragendes Eishockey spielen können."

Niederberger über eine mögliche WM-Medaille: "Das ist der Grund, warum ich jedes Jahr zu einer WM fahre und mir den Arsch aufreiße."

Der Link zum Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/DnqncM6Z2axtrpD

Deutscher Kabinentrick nervt die Schweizer

Kapitän Moritz Müller über diesen Sieg: "Karriere-Highlight jetzt schon. Das Vertrauen in uns selber, das war eigentlich schon das ganze Turnier da. Wir spüren selber, dass wir eine gute Mannschaft sind. Nicht nur Kampf, ohne Kampf geht´s hier nicht. Aber dass wir auch spielerisch in der Lage sind, gegen die Top-Nationen mitzuspielen."

Für Müller war der "Knackpunkt der Partie das Mitteldrittel mit der 5-Minuten-Strafe für Mo Seider. "Das macht schon was mit der Mannschaft, mit den besten Spieler zu verlieren. Da ist nochmal ein Ruck durch die Mannschaft gegangen. Da hat jeder gesagt: jetzt muss von jedem noch mal 2 oder Prozent mehr kommen."

Mo Müller über die weiteren Medaillen-Chancen: "Wir haben schon in der Vorrunde gezeigt, dass wir gegen jeden Mannschaft mithalten können. Wenn wir uns auf unsere Qualitäten besinnen."

Mo Müller über den "Kabinen-Trick" - sie sind in Riga direkt gegenüber der Schweizer in die Kabine eingezogen. Davon waren die Schweizer schwer genervt: "Da fühlt man sich als Schweizer schon so, dass die Deutschen kommen und ein bisschen Platz einnehmen. Das haben wir schon bewusst so gemacht. Und dann geht´s dann los...(lacht).

Wenn sich Mo Müller im Halbfinale wünscht: "Das spielt jetzt keine Rolle, das ist egal jetzt."

Der Link zum Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/QqMcxSjiW8ksxyX

"Wir haben es mehr gewollt"

Nico Sturm, Schütze zum 3:1: "Unglaublich Energie-Leistung von uns. Die Grund-DNA hat die deutsche Nationalmannschaft schon seit ein paar Jahren. Wir haben den Gegner sicher nicht an die Wand gespielt haben. Aber es ist einfach so, dass wir giftiger waren und es mehr gewollt haben gespielt. Deswegen haben wir auch gewinnen."

Nico Sturm über die nächsten beiden Partien und vielleicht Edelmetall? "Ja, wieso sollten wir die nächsten beiden Spiele nicht auch noch gewinnen?!"

Der Link zum Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/xgTsH3qy2riTtKF

Senkrechtstarter Wojciech Stachowiak bereitet das 3:1 für Nico Sturm super vor: "Das fühlt sich sehr gut an. Beim ersten WM-Turnier sofort im Halbfinale zu stehen. Wir haben sehr gut gespielt mit Herz. Wir halten einfach zusammen, wir spielen füreinander. Wir machen alles fürs Team und alles für den Sieg. Es ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Aber ich will jetzt auch nicht zu viel freuen. Wir haben noch 2 Spiele."

Der Link zum Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/W3SwwtLQ4F3g3JG

Torschütze JJ Peterka: "Es ist unglaublich, was wir hier jetzt schon geleistet haben. Was der Mathias da hinten rausgeholt hat. Ich könnte nicht stolzer auf die ganze Gruppe hier sein. ..Die Schweiz ist so ein Wunschgegner im Viertelfinale, kann man sagen. Wir waren einfach sehr gut eingestellt. Die einzige Möglichkeit zu gewinnen ist, wenn jeder für den anderen kämpft. Wenn wir hart arbeiten und einfach dreckig dieses Spiel gewinnen."

Zur Schweiz: "Da ist eine Rivalität schon von klein auf da. Wir haben vor 2 Jahren hier in Riga schon mal gezeigt, dass wir die schlagen können. Das war in den Köpfen von denen noch drin. Das hat uns nochmal mehr Motivation gegeben."

Der Link zum Interview: https://cloud.thinxpool.de/s/rsS7Zt9LApFnFWf

Die Eishockey-WM live bei MagentaSport

  • 27. Mai: Halbfinalspiels (13.20 Uhr und 17.20 Uhr)
  • 28. Mai: Spiel um Platz drei (14.20 Uhr) und Finale (19.20 Uhr)

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pille in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige