Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Blatter und Sommer wollen faire Arbeitsbedingungen in Katar

Blatter und Sommer wollen faire Arbeitsbedingungen in Katar

Archivmeldung vom 20.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Fußball-Weltmeisterschaft 2022: Logo der Bewerbung Katars
Fußball-Weltmeisterschaft 2022: Logo der Bewerbung Katars

FIFA-Präsident Joseph Blatter und Michael Sommer, der Vorsitzende des Internationalen und des Deutschen Gewerkschaftsbundes, sind sich darüber einig, dass in Katar schnell und konsequent faire Arbeitsbedingungen umgesetzt werden müssen. Das teile der DFB am Mittwoch mit.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hatte ein Treffen der beiden vermittelt. "Die Wirtschaft und die Politik müssen mithelfen, die untragbare Situation in Katar zu verbessern. Ich begrüße daher die Initiative des IGB und des DFB sehr, denn gemeinsam können wir das Ziel erreichen", so Blatter nach dem Treffen. "Wir begrüßen, dass die FIFA und der DFB sich für unser Anliegen, im Gastgeberland Katar menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu schaffen, einsetzen", sagte IGB-Chef Sommer dazu.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: