Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport EuroBasket: Polen haut Europameister Slowenien raus: "Irgendwie gewonnen!"

EuroBasket: Polen haut Europameister Slowenien raus: "Irgendwie gewonnen!"

Freigeschaltet am 15.09.2022 um 06:35 durch Sanjo Babić
EuroBasket Logo
EuroBasket Logo

Bild: EuroBasket Logo

Die nächste EM-Sensation! Luka Doncic´s Slowenen sind raus, ausgeschieden gegen Polen, das mit dem 90:87 den größten Erfolg seiner Basketball-Geschichte feiert! Polen komplettiert das Halbfinale, trifft auf Frankreich am Freitag (live ab 16.45 Uhr auf MagentaSport) nach deren Sieg gegen Italien. Die Italiener standen bei dieser EuroBasket für viele emotionale Momente - diesmal war´s pure Enttäuschung bei der 85:93-Niederlage in der Overtime gegen Frankreich.

Die Italiener fühlten sich vor allem von den Schiedsrichtern um den Halbfinal-Einzug betrogen. Der ehemalige Bamberger Nicolo Melli erklärte ernüchtert zu den Leistungen der Unparteiischen bei MagentaSport: "Ich glaube, die FIBA muss etwas machen. Nicht wegen unserem Spiel. Es passieren zu viele große Fehler. So viele haben gesagt, dass das das Turnier mit dem meisten Talent ist. Wir müssen dann einfach das Beste haben." Italiens Trainer Gianmarco Pozzecco lief nach der Niederlage mit drohendem Zeigefinger auf einen Unparteiischen zu.

Nachfolgend die Stimmen und Clips der Mittwoch-Viertelfinals. Frankreich spielt am Freitag im Halbfinale gegen Polen ab 16.45 Uhr. Ab 20 Uhr startet die Übertragung Deutschland vs Spanien - live und kostenlos bei MagentaSport.

Slowenien - Polen 87:90

Die nächste Sensation ist perfekt! Sloweniens Top-Star Luka Doncic musste wenige Minuten vor Schluss nach seinem 5. Foul, ohnehin angeschlagen, das Feld verlassen. Bis kurz vor Schluss blieb das Spiel spannend, denn die Slowenen kamen nach zwischenzeitlichem 20 Punkte-Rückstand bis 30 Sekunden vor Schluss nochmal auf drei Punkte heran. Für Polen ist der Halbfinaleinzug gegen Frankreich der größte Erfolg in der Basketball-Geschichte.

Jaka Blazic, Slowenien, 13 Punkte: "Wir haben viel Gas gegeben zu Beginn des 3. Viertels. Der Fokus im 4. Viertel war aber nicht richtig da. Polen hat dann wieder Selbstvertrauen bekommen. Das hatten sie im 3. Viertel nicht. Da wollten wir sie auch haben. Am Ende zeigen sie aber Charakter und dass sie Basketball spielen können. Es sind eben schon einige Überraschungen in diesem Turnier passiert. Respekt an Polen - sie haben den Sieg verdient."

Der Link zum ganzen Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=MVB6aFQ0cWlVWGVuVkZ3RUxnOE95UT09

A.J. Slaughter, Polen, 16 Punkte: "Das ist ein großartiger Sieg. Ich kann es kaum glauben. Die letzten 50 Sekunden haben sich wie eine Ewigkeit angefühlt. Wir sind rausgekommen mit Stolz und wir haben dran geglaubt, dass wir das Spiel gewinnen können. Wir hatten einen guten Gameplan und wir haben ihn in Perfektion ausgeführt. Irgendwie haben wir dann das Spiel gewonnen."

Der Link zum ganzen Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=MnZzNU5rWFFaSHpaVDdyRjdHaU8xZz09

Frankreich - Italien 93:85 OT

Über weite Strecken führten die Italiener in dem Viertelfinale, dann arbeiteten sich die Franzosen in den letzten Sekunden in die Verlängerung. "Wenn eine Mannschaft immer wieder zurückkommt, dann ist das auch eine Qualität", meinte MagentaSport-Experte Per Günther.

Rudy Gobert, Frankreich, 28 Punkte: "Die Defense war der Schlüssel. Wir waren in der Verteidigung besser und haben mehr Rebounds bekommen. In der Offensive haben wir einfach unser Spiel gespielt. Jetzt müssen wir es dazwischen einfach noch besser machen...... Das ist unser Dämon bei den EuroBaskets. Wir müssen schnell einen Weg finden, wie wir den Ball nicht mehr so häufig verlieren."

Nicolo Melli, Italien, ehemals Bamberg, war im gesamten Turnier nicht mit den Schiedsrichtern zufrieden: "Ich habe in meiner Karriere nie über die Schiedsrichter geredet. Das werde ich heute auch nicht machen. Aber ich glaube, die FIBA muss etwas machen. Nicht wegen unserem Spiel. Es passieren zu viele große Fehler. So viele haben gesagt, dass das das Turnier mit dem meisten Talent ist. Wir müssen dann einfach das Beste haben. Als Spieler, als Organisation und als Schiedsrichter. Nur so können wir das beste Turnier haben."

Der Link zu Mellis Aussage: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=M3ZpVWVGeENsVlJaYU1YWEREWVRIUT09

Italiens Nationaltrainer war nach Abpfiff sichtlich unzufrieden mit den Schiedsrichtern: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=d0NvYk10VEZkWUNOWnpNdDFweDhOZz09

EuroBasket - Die Halbfinals

Freitag, 16.09.2022

  • Ab 16.45 Uhr: Frankreich - Polen
  • Ab 20.00 Uhr: Deutschland - Spanien

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ross in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige