Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Tour de Ski in Oberhof: Streckenrunde verkürzt - Am Sonntag Sprint statt Verfolger

Tour de Ski in Oberhof: Streckenrunde verkürzt - Am Sonntag Sprint statt Verfolger

Archivmeldung vom 27.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Skiläufer bei der Tour de Ski 2009
Skiläufer bei der Tour de Ski 2009

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Aufgrund der relativ warmen Wetterbedingungen ist die Streckenrunde zum Auftakt der Viessmann FIS Tour de Ski in Oberhof verkürzt und das Wettkampfprogramm leicht verändert worden. Nach der Vorortbesichtigung am Donnerstag haben die Organisatoren zusammen mit FIS-Renndirektor Pierre Mingerey entschieden, dass die Athleten auf einer 1,5-Kilomer-Runde laufen. Beim Prolog am Samstag müssen die Frauen die Runde in der freien Technik zweimal (3 km) und die Männer dreimal (4,5 km) absolvieren. Die Startzeiten bleiben wie geplant 14 Uhr für die Frauen und 15.15 Uhr für die Männer.

Auf der zweiten Etappe am Sonntag wird nun ein Sprint statt einem Verfolgungsrennen ausgetragen. Die Streckenlänge beträgt 1,5 Kilometer. Die Qualifikation in der DKB-Ski-ARENA findet ab 12.30 statt. Die Viertelfinals der Frauen beginnen um 14.30 Uhr. Anschließend kämpfen die Männer um den Einzug ins Halbfinale. Die letzten Entscheidungen fallen gegen 16 Uhr.

„Wir sind froh, dass wir zumindest ein weißes Band hier im grünen Thüringer Wald haben und die Tour stattfinden kann. Ohne den unermüdlichen Einsatz unserer vielen ehrenamtlichen Helfer auch über die Weihnachtsfeiertage wäre dies hier alles nicht möglich. Nun freuen wir uns auf die Athleten und auf viele Zuschauer. Die nächsten Tage sind keine Niederschläge in Oberhof vorhergesagt. Das stimmt uns zuversichtlich“, sagt OK-Chef Christopher Gellert. Selbst Biathleten stellen sich der Langlauf-Konkurrenz. Mit Arnd Peiffer und Evi Sachenbacher-Stehle haben kurzfristig zwei Skijäger für den Prolog in Oberhof gemeldet.

Karten für beide Tage sind an der Tageskasse erhältlich.

Quelle: Weltcup Operhof

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kult in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen