Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Rudi Völler sieht Fußballprofis nicht unter Druck

Rudi Völler sieht Fußballprofis nicht unter Druck

Archivmeldung vom 14.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Rudi Völler (2014), Archivbild
Rudi Völler (2014), Archivbild

Foto: Fuguito
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Geschäftsführer Sport beim Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, Rudi Völler, ist der Ansicht, dass Fußballprofis nicht unter Druck stehen. "Welchen Druck soll ein Spieler schon haben? Okay, ein Torwart etwas mehr als ein Feldspieler. Wenn der einen Fehler macht, dann kann er das ganze Spiel kosten", sagte Völler dem "Zeitmagazin".

Bei einem Elfmeterschießen oder in einem "entscheidenden Spiel" sei das "vielleicht" so: "Dann ja, dann spürt auch ein Feldspieler Druck. Aber im Normalfall ist das überschaubar. Er ist doch nur einer von elf", so der Bayer-Geschäftsführer Sport weiter. Zudem verriet Völler, welchem ehemaligen Mitspieler er zu großem Dank verpflichtet ist: "Markus Münch, linker Verteidiger", sagte er. In den "Geschichtsbüchern von Bayer 04" habe er seinen Platz "auf jeden Fall gefunden, in meinem Herzen allemal. Ihm vor allem haben wir zu verdanken, dass wir 1996 nicht abgestiegen sind", so Völler weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige