Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport easyCredit BBL: FC Bayern glänzt gegen Frankfurt

easyCredit BBL: FC Bayern glänzt gegen Frankfurt

Archivmeldung vom 13.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Basketball-Bundesliga (BBL)
Basketball-Bundesliga (BBL)

Bild: Logo BBL

Der FC Bayern München nutzt die Niederlage der Oldenburger, setzt sich vor dem easyCredit BBL-Sonntagspieltag durch ein 84:58 gegen Frankfurt auf den vierten Platz. "Wir hatten heute einfach Spaß und Bock auf das Spiel", so Paul Zipser, der mit dem FCB morgen in Chemnitz antreten muss (ab 20.15 Uhr live). Crailsheim verspielt gegen Braunschweig fast den sichergeglaubten Sieg. Fabian Bleck selbstkritisch: "Wir hätten es früher entscheiden können, aber wir waren zu doof dafür." Sein Trost: Crailsheim rangiert vor dem Spiel in Göttingen auf Platz 3 (ab 14.45 Uhr live).

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der späten Freitagsspiele - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Der Sonntag steht ganz im Zeichen der easyCredit BBL. In den Zeitslots 14.45 Uhr, 17.45 Uhr und 20.15 Uhr gibt es acht Spiele live zu sehen bei MagentaSport.

FC Bayern München - FRAPORT Skyliners 84:58

Der FC Bayern fährt einen ungefährdeten Sieg gegen die FRAPORT Skyliners ein und überholt Oldenburg. Die Frankfurter kamen im zweiten Viertel mächtig unter die Räder und erzielten keine Punkte aus dem Spiel heraus. Paul Zipser zur souveränen Leistung der Münchner: "Wir hatten heute einfach Spaß. Das hat man auch schon beim Aufwärmen gespürt. Wir hatten einfach Bock auf das Spiel... Wenn wir Spaß haben, kommt noch mehr Flow rein und dann funktionieren auch Sachen, die sonst nicht funktionieren."

Frankfurts Quantez Robertson: "Wir haben nicht gut gespielt und konnten uns nicht befreien. Bayern hat eine sehr gute Defense gespielt, den Ball gut bewegt und konnten ihre Führung verteidigen... Aber wir konnten auch was zeigen und haben nicht aufgegeben."

HAKRO Merlins Crailsheim - Löwen Braunschweig 75:69

Crailsheim schafft die Entscheidung nicht und zittert sich zum Sieg gegen Braunschweig. Crailsheims Fabian Bleck erklärte, warum es am Ende noch knapp wurde: "Braunschweig hat sehr aggressiv gespielt und uns unsere Stärken genommen. Wir haben sehr viele Unkonzentriertheiten gehabt mit Ballverlusten und dummen Plays. Wir hätten es früher entscheiden können, aber wir waren heute zu doof dafür."

Braunschweigs Lukas Wank: "Wir sind da. Wir sind so gut wie nie. Wir haben uns jetzt gefunden... Wir müssen das nur auch finishen... Aber man darf jetzt nicht zu groß schauen. Wir sind eine junge Mannschaft und müssen von Spiel zu Spiel gucken."

Hamburg Towers - Telekom Baskets Bonn 71:78

Die Telekom Baskets Bonn drehen einen Halbzeitrückstand und fügen Hamburg die dritte Niederlage in Folge zu. Bonns Isaiah Philmore kam auf 15 Punkte: "Wir sind einfach zusammengeblieben, haben viel Defensiv gesprochen und Rebounds geholt. Offensiv haben wir genau das gemacht, was der Coach von uns wollte und dann ist es uns auch gelungen, hier zu gewinnen. Das war schon schwer."

Hamburgs Justus Hollatz: "Wir hatten nicht so viele Fastbreak-Punkte, nicht so viele einfach Punkte, wie wir sonst haben durch die Steals in der Verteidigung. Bonn hat das abgezockt vorne gemacht, hatten Glück bei den Dreiern und dann haben sie das gewonnen."

NINERS Chemnitz - Brose Bamberg 85:82

Marcus Thornton lässt Chemnitz 1,5 Sekunden vor Schluss jubeln und bringt die NINERS auf Platz 10. Der Matchwinner nach dem Sieg: "Heute war es ein Teamerfolg. Wir hatten gute Würfe und jeder hat gute Plays gemacht... Wir wollten uns an unseren Plan und unsere Waffen halten und das haben wir geschafft."

Basketball LIVE bei MagentaSport

Sonntag, 14.02.2021

  • Ab 14.45 Uhr: Brose Bamberg - ALBA Berlin, BG Göttingen - HAKRO Merlins Crailsheim, FRAPORT Skyliners - ratiopharm Ulm
  • Ab 17.45 Uhr: medi Bayreuth - EWE Baskets Oldenburg, RASTA Vechta - Löwen Braunschweig, Telekom Baskets Bonn - SYNTAINICS MBC
  • Ab 20.15 Uhr: NINERS Chemnitz - FC Bayern München, Gießen 46ers - Hamburg Towers

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kralle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige