Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Dortmund schlägt Gladbach 1:0

1. Bundesliga: Dortmund schlägt Gladbach 1:0

Archivmeldung vom 10.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Zum Abschluss des elften Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga ist Borussia Dortmund mit einem 1:0-Sieg gegen Gladbach der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Zuvor hatte Werder Bremen im Kellerduell den VfB Stuttgart mit 2:0 geschlagen.

Dortmund dominierte das Spiel von Beginn an und baute viel Druck auf. Bereits tief in der Gladbacher Hälfte zog die Mannschaft von Jürgen Klopp ein intensives Pressing-Spiel auf. Gladbach gelang in der ersten Hälfte keine einzige Torszene, die Mannschaft zog sich tief zurück und versuchte, das schnelle Umschaltspiel der Gastgeber zu unterbinden. Auch nach der Pause blieb Gladbach passiv. In der 58. Minute kam Dortmund durch ein kurioses Eigentor von Kramer zur Führung. Kramer versuchte eine Rückgabe auf den eigenen Schlussmann, setzte den Schuss jedoch viel zu hoch an, so dass Sommer keine Chance hatte, den Ball noch zu erreichen. Danach drängte Dortmund weiter, während Gladbach erst in der letzten Viertelstunde zaghafte Anstrengungen in der Offensive unternahmen. Auch kamen die Gäste nicht zu Standardsituationen, spielten sich nicht eine einzige Ecke heraus.

Mit dem Sieg sprang Dortmund vom letzten Tabellenplatz auf Rang 15 vor und brachte sich damit aus der Abstiegszone.

Wolfsburg schlägt Hamburg 2:0

Am elften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg den Hamburger SV mit 2:0 geschlagen. Hamburg begann das Spiel mit einer kompakten Defensive, gegen die den Wölfen zunächst wenig einfiel. In der 28. Minute traf Olić nach einer Ecke zum 1:0 für den VfL. De Bruyne zog nach der Ecke wuchtig auf den Hamburger Kasten, Olić hielt reflexartig das Bein in die Flugbahn und fälschte den Ball damit entscheidend ab. Nach dem ersten Treffer geriet Hamburg unter Zugzwang, was den Gastgebern größere Räume eröffnete. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst merklich, Hamburg entwickelte zu wenig Gefahr in der Offensive und Wolfsburg leistete sich zu viele Fehler im Spielaufbau. In der 64. Minute kam Hunt nach einem Konter und Vorlage von De Bruyne zum 2:0 für Wolfsburg. In der Schlussphase zog Wolfsburg sich weit zurück und Hamburg blieb offensiv harmlos. 

Bremen schlägt Stuttgart 2:0

Am elften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat sich Werder Bremen im Kellerduell gegen den VfB Stuttgart mit 2:0 durchgesetzt. Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an ein wenig intensives Duell mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Aus dem laufenden Spiel heraus passierte nur sehr wenig, vor allem nach Standardsituationen kam es zu Torchancen. In der 30. Minute traf Prödl nach einem Eckball zum 1:0 für Bremen. In der 57. Minute traf Bartels ebenfalls nach einer Ecke zu, 2:0. Stuttgart agierte über weite Strecken ideenlos und wenig zwingend. In der 75. Minute zappelte der Ball erneut im Stuttgarter Netz, Gálvez hatte nach Vorlage von Prödl getroffen, dabei jedoch im Abseits gestanden. In der Schlussphase wurde Bremen aktiver und baute mehr Druck auf die Gäste auf, es blieb jedoch beim 2:0. Damit gelang Bremen der erste Heimsieg der laufenden Saison.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte setz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige