Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Augsburg

1. Bundesliga: Stuttgart gewinnt in Augsburg

Freigeschaltet am 11.01.2021 um 06:39 durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im ersten Sonntagsspiel des 15. Spieltags der Bundesliga hat der VfB Stuttgart 4:1 beim FC Augsburg gewonnen.

Damit rücken die Stuttgarter in der Tabelle auf Rang zehn vor. Sie stehen jetzt einen Platz vor den Augsburgern. In den ersten Minuten des Spiels lieferten sich beide Teams einen munteren Schlagabtausch. Durch ein Elfmetertor von Nicólas Gonzalez konnten die Gäste in der zehnten Minute in Führung gehen. Im Anschluss setzten sie vermehrt auf Konter, die auch immer wieder gefährlich wurden. Perfekt spielten sie einen Gegenangriff in der 29. Minute aus - Silas Wamangituka vollendete diesen. Die Pausenführung war völlig verdient. Zur zweiten Halbzeit wechselte Augsburg-Coach Heiko Herrlich offensiv und wurde prompt belohnt: Marco Richter erzielte bereits in der 46. Minute den Anschlusstreffer. Der VfB erholte sich aber schnell von dem Rückschlag und übernahm wieder die Kontrolle über die Partie. Gonzalo Castro konnte in der 61. Minute den alten Abstand wieder herstellen. In der Schlussphase fanden die Hausherren nicht mehr ins Spiel zurück, auch weil sie nach einer Gelb-Roten Karte für Marco Richter ab der 76. Minute in Unterzahl spielten. Ein Treffer von Daniel Didavi markierte schließlich in der 87. Minute den Endstand.

Für Stuttgart geht es am Samstagabend gegen Mönchengladbach weiter, Augsburg ist zuvor in Bremen gefordert.


Bielefeld feiert Heimsieg gegen Hertha

Zum Abschluss des 15. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Arminia Bielefeld einen 1:0-Heimsieg gegen Hertha BSC errungen und sich damit von den Abstiegsplätzen befreit. Reinhold Yabo schoss in der 64. Minute den entscheidenden Treffer, nachdem Bielefeld ansonsten offensiv die meiste Zeit zurückhaltend bliebt. Die Hertha war im ersten Durchgang besser im Spiel und hatte mehrere Ansätze von Torchancen, Arminia ließ die Abwehr aber alles solide wegarbeiten und hatte in der zweiten Hälfte dann auch mehr Möglichkeiten. In der Tabelle ist Bielefeld auf Rang 15, vor Köln, Schalke und Mainz und hinter Hoffenheim, Bremen und dem Spielpartner vom Sonntagabend, der sich dementsprechend auf Position 12 wiederfindet.

Leipzig verliert Spitzenspiel gegen Dortmund

Am 15. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig im Heimspiel gegen Borussia Dortmund mit 1:3 verloren und den Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

RB machte der Borussia von Anfang an das Leben schwer, störte die Terzic-Elf schon im Spielaufbau. Die Schwarz-Gelben leisteten sich einige Fehlpässe, die Sachsen konnten aber kaum wirklich Kapital daraus schlagen. Erst in der 41. Minute konnte Olmo mal gefährlich abschließen, sein abgefälschter Schuss aus 20 Metern flog aber knapp über den Querbalken. In Hälfte zwei wurde dann auch der BVB mal offensiv auffällig, als Can in der 49. Minute nach einer Ecke aufs Tordach köpfte.

In der 54. Minute ging Dortmund dann in Führung, als Haaland von der rechten Seite in die Mitte zu Reus passte, dieser mit der Hacke links zu Sancho weiterleitete und der Engländer trocken ins kurze Eck vollstreckte. Die Borussia blieb dran und hätte in der 65. Minue fast erhöht, Haalands wuchtiger Schuss lenkte Gulacsi aber sensationell an den Querbalken. In der 67. Minute hingegen beinahe der Ausgleich durch Olmo, doch der Spanier setzte das Leder nach feinem Dribbling aus halbrechter Position nur an den linken Pfosten. Haalands zweite große Chance in der 71. Minute nutzte der Norweger hingegen, als er sich nach Sancho-Flanke stark durchsetzte und kraftvoll einnickte.

Die Nagelsmann-Elf arbeitete anschließend weiter engagiert nach vorne, der BVB lauerte auf Konter. Haaland entschied die Begegnung dann in der 84. Minute, als Reus im richtigen Moment für ihn durchsteckte und der Shootingstar den RB-Keeper umkurvte und ins leere Gehäuse einnetzte. Der eingewechselte Sörloth betrieb in der 89. Minute dann noch Ergebniskosmetik, als er nach Flanke von Angelino erst per Kopf an Bürki scheiterte, aber das Leder im Nachsetzen über die Linie drückte. Dortmund gewann letztlich 3:1 und steht in der Tabelle weiter auf Rang vier, während Leipzig den Sprung an die Spitze verpasst und Zweiter bleibt.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jauche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige