Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Sicherheit bei Olympia: USA wollen enger mit Russland kooperieren

Sicherheit bei Olympia: USA wollen enger mit Russland kooperieren

Archivmeldung vom 30.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi
Logo der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi

Nach den Terroranschlägen in Russland haben die USA angekündigt, bei den Sicherheitsvorkehrungen vor den Olympischen Spielen enger mit Russland kooperieren zu wollen. "Wir würden es begrüßen, wenn es die Möglichkeit geben würde, enger zu kooperieren, um die Sicherheit der Athleten, Zuschauer und anderer Teilnehmer zu gewährleisten", sagte Caitlin Hayden, Sprecherin des Weißen Hauses, am Montag in Washington.

Ob es in dieser Hinsicht bereist neue konkrete Vereinbarungen oder Anfragen gegeben hat, sagte sie nicht. Gleichzeitig teilte Hayden mit, die US-Regierung verurteile die Attentate. "Die Vereinigten Staaten stehen solidarisch mit dem russischen Volk gegen den Terrorismus". Die US-Regierung habe die volle Unterstützung für die Sicherheitsvorkehrungen für die Olympischen Winterspiele zugesagt.

In den letzten Tagen hatte es in Südrussland drei Bombenanschläge mit Dutzenden Todesopfern gegeben, die allesamt in Zusammenhang mit den Olympischen Winterspielen in Sotschi gesehen werden. So hatten radikale Islamisten bereits vor Monaten angekündigt, die Winterspiele im Februar mit allen Mitteln verhindern zu wollen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte absurd in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen