Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Biathlon: Tcherezov gewinnt Sprintwettbewerb in Kontiolahti (FIN), Peiffer Vierter

Biathlon: Tcherezov gewinnt Sprintwettbewerb in Kontiolahti (FIN), Peiffer Vierter

Archivmeldung vom 13.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Arnd Peiffer Bild: DSV
Arnd Peiffer Bild: DSV

Ivan Tcherezov hat den Sprintwettbewerb der Biathleten im finnischen Kontiolahti gewonnen. Mit einer makellosen Trefferbilanz lief der Russe nach 24:42,4 Minuten vor Emil Hegle Svendsen (NOR, 24:49.2 Minuten, 0+0) und Martin Fourcade (FRA, 25:12,5; 1+1) als Erster ins Ziel.

Mit einer herausragenden Leistung errang Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld, 25:17.4 Minuten, 1+0) den vierten Rang. "Es war wichtig für die Moral, dass nach den Olympischen Spielen wieder bessere Ergebnisse zustande kommen", unterstrich Peiffer die Bedeutung seiner Platzierung. "Ich habe natürlich gehofft, dass es gut läuft, aber mit einem Top-Ten-Platz habe ich nicht unbedingt gerechnet."

Junge Biathleten am stärksten

In Kontiolahti konnten einmal mehr vor allem die jungen Biathleten des DSV überzeugen. Simon Schempp (SZ Uhingen, 25:38,5 Minuten, 1+0) lief als 15. in die Top-20. "Ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden", freute sich Schempp über sein Ergebnis. "Das ist eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung." Auch Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain, 26:14,5 Minuten, 1+1) erreichte bei seinem zweiten Weltcupeinsatz als 44. ein achtbares Resultat.

Etablierte DSV-Athleten fehlt Treffsicherheit

Alexander Wolf (WSV Oberhof 05, 26:25,0 Minuten, 0+2) musste sich nach zwei Strafrunden mit dem 52. Platz begnügen, Andreas Birnbacher (SC Schleching, 26:32,6 Minuten, 2+1), der gleich dreimal in die Schleife musste, wurde 59. Michael Greis (SK Nesselwang, 27:17,8 Minuten, 1+3) als 78. und Christoph Stephan (WSV Oberhof 05, 27:23,4 Minuten, 1+3) auf dem 79. Rang konnten sich nicht für die morgige Verfolgung qualifizieren. 

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte examen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige