Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Geiger gewinnt Qualifikation in Wisla

Geiger gewinnt Qualifikation in Wisla

Freigeschaltet am 22.11.2019 um 18:25 durch Thorsten Schmitt
Karl Geiger
Karl Geiger

Foto: Christian Bier
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Guter Einstand für den neuen Bundestrainer Stefan Horngacher beim Weltcup-Auftakt im polnischen Wisla. Karl Geiger startet mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison. Der Oberstdorfer sichert sich bei schwierigen Bedingungen den Qualifikationssieg, Willingens Upland-Adler Stephan Leyhe landete auf Platz sechs. Der Oberstdorfer Geiger kam in der ersten Qualifikation des Winters als Sieger auf 133 m und 138,6 Punkte. Er verwies den Schweizer Killian Peier (125,5 m; 132,8 P.) und Österreichs Daniel Huber (122 m; 128 P.) auf Platz zwei und drei.

Bei schwierigen Bedingungen und einem schlecht präparierten Aufsprung gab es einige Stürze. Leyhe, im Vorjahr Zweiter beim Saisonauftakt in Wisla, seinem ersten und einzigen Podestplatz des Winters, kam im Training mit dem schnellsten Ski noch nicht zu recht und landete nur bei 107,5 und 116 m unter ferner liefen. Im Wettkampf aber gab es für seine 126,5 m wieder gute Haltungs-Noten und hinter dem japanischen „Überflieger“ Ryoyu Kobayashi und Norwegens Weitenjäger Robert Johansson mit 126,9 Punkten einen versöhnlichen Spitzenplatz. Hinter Leyhe landeten Polens Weltmeister Kubacki und die beiden Slowenen Peter Prevc und Timi Zajc.

Weltmeister Markus Eisenbichler (13.) kam unmittelbar vor Gregor Schlierenzauer ein, der mit dem bisherigen Bundestrainer Werner Schuster zusammenarbeitet und wieder ganz nach vorne kommen will. Moritz Bär (23.), Pius Paschke (31.) Constantin Schmid (34.) und Richard Freitag (35.) sind anders als „Oldie“ Noriaki Kasai (58.) aus Japan oder ÖSV-Adler Michael Hayboeck (59.) am Sonntag beim Einzelspringen der besten 50 dabei. Am Samstag steht das Teamspringen auf dem Programm, mit Geiger, Leyhe und Eisenbichler sowie wahrscheinlich auch Freitag.

Am Rande der Adam-Malysz-Schanze wurde viel über die „Wunderschuhe“ der polnischen Adler diskutiert, die aber in der Qualifikation noch keinen Vorteil brachten.

Quelle: SC Willingen

FIS Skisprung Weltcup in Willingen vom 07. bis 09. Februar 2020 Mühlenkopfschanze

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige