Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Rallye Polen: ŠKODA Motorsport Kundenteams bereit für den Auftakt der Europameisterschaft

Rallye Polen: ŠKODA Motorsport Kundenteams bereit für den Auftakt der Europameisterschaft

Archivmeldung vom 17.06.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Andreas Mikkelsen Bild: SMB Fotograf: Skoda Auto Deutschland GmbH
Andreas Mikkelsen Bild: SMB Fotograf: Skoda Auto Deutschland GmbH

Mit der ORLEN Rallye Polen (18. – 20. Juni 2021) startet die FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) Corona-bedingt später als üblich in die Saison. Insgesamt haben sich 16 Teams in Kundenfahrzeugen von ŠKODA Motorsport auf die Schotter-Wertungsprüfungen im Norden des Landes vorbereitet.

Bild: SMB Fotograf: Skoda Auto Deutschland GmbH
Bild: SMB Fotograf: Skoda Auto Deutschland GmbH

Damit setzt mehr als ein Drittel der Teilnehmer in der Topklasse RC2 auf ein Rallye-Fahrzeug aus Mladá Boleslav. Die 2021er-Ausgabe der weltweit zweitältesten Rallye umfasst 14 Wertungsprüfungen über eine Gesamtdistanz von 202,76 Kilometern.

Anlässlich ihres 100. Jubiläums bietet die Rallye Polen den 72 Teilnehmern im Feld beim anstehenden Auftakt der FIA Rallye Europameisterschaft (ERC) einige Neuerungen. Während die sportliche Entscheidung wie gewohnt vor allem auf den Highspeed-Schotterpisten der Masurischen Seenplatte rund um Mikołajki fällt, fahren die Teams dieses Mal in Warschau ins Ziel. Die Landeshauptstadt ist auch Schauplatz der letzten von insgesamt 14 Wertungsprüfungen (WP). Die Wertungsprüfung ,Rally Poland 100th Anniversary‘ führt in der Altstadt über Asphalt und Kopfsteinpflaster und ist gleichzeitig die einzige Prüfung dieser Veranstaltung auf festem Untergrund.

Fahrer Andreas Mikkelsen konnte die weltweit zweitälteste bis heute gefahrene Rallye bereits einmal gewinnen. Der Norweger tritt in diesem Jahr im ŠKODA FABIA Rally2 evo des Teams Toksport WRT an, 2016 fuhr er hier zum Sieg, als die Rallye Polen zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gewertet wurde. „Die Rallye Polen gehört zu meinen absoluten Lieblingsveranstaltungen. Das Streckenprofil, die Geschwindigkeit und der Schotter, der vergleichsweise viel Grip bietet – all das sorgt für ein ganz besonderes Gefühl auf diesen schnellen Wertungsprüfungen“, blickt Mikkelsen voraus. „Hier ist eine mutige, vorausschauende Fahrweise gefragt, ich werde definitiv eine Menge Spaß haben.“ Mikkelsen und Beifahrer Ola Fløene zählen zu den Favoriten unter den rund 40 gemeldeten Teilnehmern in der Topklasse der RC2-Autos.

In dieser Kategorie startet auch Nils Solans, FIA Junior-Rallye-Weltmeister von 2017. Er teilt sich einen der beiden ŠKODA FABIA Rally2 evo des Rally Team Spain mit Beifahrer Marc Martí, der ebenfalls bereits WM-Läufe gewonnen hat. Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen sich auch die Lokalmatadoren Mikołaj Marczyk/Szymon Gospodarczyk im ŠKODA FABIA Rally2 evo des Team ORLEN und die mehrfachen ungarischen Meister Norbert Herczig/Ramón Ferencz vom ŠKODA Rally Team Hungaria.

Die Gruppe der insgesamt 16 privaten ŠKODA Crews auf der Nennliste des EM-Laufs komplettieren Emilio Fernández/Ruben Garcia (CHL/ARG, Toksport WRT), Efrén Llarena/Sara Fernández (ESP/ESP, Rally Team Spain), Grzegorz Grzyb/Michał Praodzisz (POL/POL, RUFA Motor-Sport), Simone Tempestini/Sergiu Itu (ROM/ROM), Vladas Jurkevičius/Aisvydas Paliukėnas (LTU/LTU), Adrian Chwietczuk/Jarosłav Baran (POL/POL, Holowczyc Racing), Wojciech Chuchała/Sebastian Rozwadowski (POL/POL, Marten Sport), Gregor Jeets/Timo Taniel (EST/EST, Tehase Auto), Kacper Wróblewski/Jakub Wróbel (POL/POL), Aloísio Monteiro/Sancho Eíro (POR/POR), Luis Vilariño/Jose Murado (ESP/ESP, Escudería LalínDeza) und Alberto Batistolli/Simone Scattolin (ITA/ITA).

Die Rallye Polen startet am Freitagabend (18. Juni) mit der spektakulären Super-Wertungsprüfung ,Mikołajki Arena‘. Am Samstag (19. Juni) stehen sieben Wertungsprüfungen auf dem Programm, bevor die Rallye nach sechs weiteren Wertungsprüfungen am Sonntag (20. Juni) das Ziel im nationalen Fußballstadion in Warschau erreicht.

Wussten Sie, dass...

  • ...die Rallye Polen 1921 zum ersten Mal ausgetragen wurde und damit nach der Rallye Monte Carlo die zweitälteste noch existierende Veranstaltung ihrer Art ist?
  • ...die Rallye Polen 1973 zu den Gründungsmitgliedern der Weltmeisterschaft zählte und der heutige FIA-Präsident Jean Todt als Beifahrer des Deutschen Achim Warmbold die Premiere gewann?
  • …die Rallye Polen 1960 zum ersten Mal zur Europameisterschaft gewertet wurde?
  • …Mikołajki seit 2005 die Heimat der Rallye Polen ist und diese seitdem nicht mehr auf Asphalt, sondern auf Schotter ausgetragen wird?
  • …die Rallye Polen nach 36 Jahren Pause im Jahr 2009 wieder in den WM-Kalender aufgenommen wurde und von 2014 bis 2017 erneut zur Weltmeisterschaft zählte?

FIA Rallye-Europameisterschaft 2021

  • Rallye Polen 18. – 20. Juni
  • Rallye Liepāja (Lettland) 1. – 3. Juli
  • Rallye Roma di Capitale (Italien) 23. – 25. Juli
  • Barum Czech Rallye Zlín 27. – 29. August
  • Azoren-Rallye (Portugal) 16. – 19. September
  • Rallye Serras de Fafe e Felgueiras (Portugal) 1. – 3. Oktober
  • Rallye Ungarn 22. – 24. Oktober
  • Rallye Kanarische Inseln (Spanien) 18. – 20. November

Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte entity in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige