Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Nach Hoeneß-Kritik: Löw verteidigt Klose

Nach Hoeneß-Kritik: Löw verteidigt Klose

Archivmeldung vom 11.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Joachim Löw Bild: Steindy  / de.wikipedia.org
Joachim Löw Bild: Steindy / de.wikipedia.org

Bundestrainer Joachim Löw hat Miroslav Klose gegen die Kritik von Bayern-Präsident Uli Hoeneß verteidigt und erklärt, dass der Stürmer für den deutschen Fußball "immens viel getan" habe. Klose habe "viele wichtige Tore erzielt" und in den letzten 12 Jahren "eine große Leistung gezeigt", sagte Löw auf der DFB-Pressekonferenz am Donnerstag.

"Ich habe diese Aussagen von Uli Hoeneß nicht verstanden." Gleichzeitig nahm der DFB-Coach den 34-Jährigen in die Pflicht. "Er muss Verantwortung übernehmen, er ist erfahren", betonte Löw. Hoeneß hatte in einem Gespräch mit dem "Spiegel" gesagt, dass Klose "80 Prozent seiner Tore" gegen unterklassige Gegner erzielt habe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trotzt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige