Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Nur gleichgeschlechtliche Teams zugelassen

Nur gleichgeschlechtliche Teams zugelassen

Freigeschaltet am 19.11.2022 um 06:47 durch Thorsten Schmitt
Fußball-Weltmeisterschaft 2022: Logo der Bewerbung Katars
Fußball-Weltmeisterschaft 2022: Logo der Bewerbung Katars

Der Fan Club Deutsche Nationalmannschaft, der sein WM-Quartier in Dubai bezieht, hat die Teilnahme an einem Fanturnier des WM-Organisationskomitees in Doha abgesagt. Der Grund dafür ist, dass keine aus Männern und Frauen zusammengestellten Teams antreten dürfen. Das sagte ein Sprecher des Clubs der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ).

"Auf Nachfrage hatte man uns mitgeteilt, dass nur gleichgeschlechtliche Teams antreten dürfen. Deshalb haben wir uns dagegen entschieden", so ein Sprecher des Clubs, der 2003 vom Deutschen Fußball-Bund und Coca-Cola ins Leben gerufen wurde.

Philipp Beitzel von der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) führte dazu aus: "Unseren Informationen zufolge haben die Organisatoren darauf verwiesen, dass sie die Männer-WM nachspielen. Dann hieß es, das Turnier sei auch für Frauen offen, jedoch dürften die Teams nicht durchmischt werden."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unfpa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige