Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Zwanziger tritt vor Untersuchungskommission

Zwanziger tritt vor Untersuchungskommission

Archivmeldung vom 27.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Theo Zwanziger Bild: Manuel Heinrich / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-2.5
Theo Zwanziger Bild: Manuel Heinrich / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-2.5

Theo Zwanziger wird wohl am Mittwoch oder Donnerstag dieser Woche vor der externen Untersuchungskommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) als Zeuge aussagen. "Es werden gerade die Termine geprüft", sagt der ehemalige DFB-Präsident der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe).

"Entscheidend für den Erfolg der Kommission wird sein, ob sie zeitnah zu einem Zwischenergebnis kommen wird. Meine Fakten werden nicht zu widerlegen sein." Die Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer ist im Auftrag des DFB mit der Aufklärung von Ungereimtheiten rund um die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland befasst. Nach wie vor ist unklar, was mit den 6,7 Millionen Euro geschehen ist, die von dem WM-Organisationskomitee an die Fifa überwiesen wurden.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reiter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige