Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DSV-Herren Zweite bei russischem Staffelsieg in Annecy

DSV-Herren Zweite bei russischem Staffelsieg in Annecy

Archivmeldung vom 13.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Simon Schempp Bild: DSV
Simon Schempp Bild: DSV

Die Biathleten des Deutschen Skiverbandes haben beim Staffelrennen der Herren im französischen Annecy nur knapp den Sieg verpasst. DSV-Schlussläufer Simon Schempp musste sich erst im Zielsprint dem Russen Anton Schipulin geschlagen geben und lief für das deutsche Quartett als Zweiter ins Ziel. Der dritte Platz ging an die Staffel aus Österreich.

Am Ende fehlten nur 0,3 Sekunden zum ersten Saisonsieg der DSV-Biathleten. Nachdem Startläufer Erik Lesser (SC Eintracht Frankenhain) mit zwei Nachladern und einer starken Laufleistung mit 13 Sekunden Vorsprung als Erster an Andreas Birnbacher übergeben hatte, konnte der Schlechinger den Vorsprung sogar geringfügig ausbauen. 14,4 Sekunden vor den Verfolgern schickte Birnbacher Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) ins Rennen. Auch Peiffer benötigte am Schießstand nur eine zusätzliche Patrone, verteidigte die Führungsposition und gab Schlussläufer Simon Schempp (SZ Uhingen) ein Zeitpolster von 21,5 Sekunden mit auf die letzten 7,5 Kilometer. Schempp bot am Schießstand mit einem Nachlader ebenfalls eine tadellose Leistung, konnte dem laufstarken Schipulin auf der Strecke aber nicht Paroli bieten und verpasste den Sieg um einen Wimpernschlag.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte froren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige