Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Champions League: FC Bayern schießt OSC Lille mit 6:1 ab

Champions League: FC Bayern schießt OSC Lille mit 6:1 ab

Archivmeldung vom 08.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der UEFA Champions League
Logo der UEFA Champions League

Der FC Bayern München hat sein viertes Champions-League-Gruppenspiel gegen den französischen Verein OSC Lille deutlich mit 6:1 (5:0) gewonnen.

In der ersten Halbzeit bauten die Bayern von Beginn an Druck auf und gingen durch ein Freistoßtor von Bastian Schweinsteiger (5.) schnell in Führung. Claudio Pizarro mit einem Hattrick (18./28./33.) und Arjen Robben (23.) legten bis zur Pause zum 5:0 aus Sicht der Bayern nach. Im zweiten Durchgang ließen die Bayern die Zügel zunächst etwas schleifen, so dass Lille durch Salomon Kalou (58.) zu seinem einzigen Tor kam. Bayern-Mittelfeldspieler Toni Kroos stellte jedoch in der 66. Minute den alten Abstand wieder her, der bis zum Schluss Bestand hatte.

Die wichtigsten Stimmen zu der Partie FC Bayern München - OSC Lille (6:1) bei Sky:

Arjen Robben (FC Bayern) über die Bayern-Gala: "Da gibt es nur ein Wort: eine Superleistung. Es macht so viel Spaß, für alle. Für die Zuschauer, aber auch für uns. Dafür ist man Fußballspieler geworden. Es gibt viel Lob für uns. Aber wir bleiben mit beiden Füßen am Boden."

Claudio Pizarro (FC Bayern) über seine Rolle als vermeintlicher Platzhalter für Mandzukic und Gomez: "Wer sagt, dass ich die Nummer drei bin? Wir sind alle wichtig hier. Klar, einer ist krank, einer verletzt, und so durfte ich heute ran. Ich werde immer da sein, wenn mich die Mannschaft braucht."

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern)...

...über den Dreierpack von Claudio Pizarro: "Claudio ist dafür angestellt, dass er gute Spiele und Tore macht. Er ist nicht nur Stürmer, sondern auch Torjäger. Er hat auch schon letzte Woche im Pokal zugelangt und hat aufsteigende Form. Er hat heute gezeigt, dass er das Toreschießen nicht verlernt hat."

...über die Gelben Karten gegen Schweinsteiger und Ribery: "Ich glaube, beide Gelbe Karten waren nicht berechtigt. Aber der Schiedsrichter ist dafür bekannt. Er hat zum Beispiel auch Balmont rausgeschickt, weil der eine andersfarbige Unterhose unter seiner Hose anhatte."

Sky Experte Ruud Gullit auf die Frage, ob das Ergebnis die Konkurrenz der Bayern zittern lasse: "Es ist nur der Anfang der Champions League. Erst wenn die K.O.-Phase da ist, geht es richtig los. Das Ergebnis der Bayern ist kein Problem für die anderen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur / Sky

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hoden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige