Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Svendsen gewinnt Verfolger in Pokljuka (SLO), Schempp Neunter

Svendsen gewinnt Verfolger in Pokljuka (SLO), Schempp Neunter

Archivmeldung vom 15.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Simon Schempp Bild: DSV
Simon Schempp Bild: DSV

Emil Hegle Svendsen hat beim Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka das Verfolgungsrennen über 12,5 Kilometer gewonnen. Der Norweger lieferte sich bis zum letzten Schießen ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Martin Fourcade. Die Entscheidung fiel im Stehendanschlag: Während Svendsen nur eine Scheibe verfehlte, musste der Franzose zweimal kreiseln und landete am Ende auf dem dritten Platz. Zweiter hinter Svendsen wurde der Tscheche Ondrej Moravec, der mit nur einer Strafrunde noch an Fourcade vorbeiziehen konnte. Simon Schempp lief als Neunter in die Top-Ten.

Der Uhinger war mit 53 Sekunden Rückstand als 15. auf die Strecke gegangen und konnte sich dank fehlerfreier Schießeinlagen auf Platz neun verbessern. Andreas Birnbacher konnte sich sogar um 27 Plätze nach vorne arbeiten: Trotz zweier Strafrunden lief der Schlechinger mit der Startnummer 40 auf den 13. Rang. Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain) wurde mit ebenfalls zwei Fehlern 15. Johannes Kühn WSV Reit im Winkl)
 ließ vier Scheiben stehen, schaffte es als 26. aber ebenso wie Florian Graf (WSV Eppenschlag, drei Strafrunden) als 33. in die Punkteränge.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stent in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige