Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport FIA Formula E Championship kommt nach Berlin

FIA Formula E Championship kommt nach Berlin

Archivmeldung vom 20.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Bank Julius Bär Europe AG/Sam Bloxham"
Bild: "obs/Bank Julius Bär Europe AG/Sam Bloxham"

Julius Bär ist exklusiver Globaler Partner der neuen FIA Formula E Championship, der weltweit ersten Motorsportserie für rein elektrische Rennwagen. Bei der erstmals durchgeführten Meisterschaft treten in elf Rennen zehn Teams mit je zwei prominenten Fahrern in bekannten Metropolen gegeneinander an. So auch am kommenden Pfingstwochenende am ehemaligen Flughafen Tempelhof - beim FIA Formula E DHL Berlin ePrix. Hier setzt die Bank besonders auf die Unterstützung der Nachwuchstalente von Formula Student.

Peking, Putrajaya, Punta del Este, Buenos Aires, Miami, Long Beach und Monte Carlo. In sieben Städten wurde die Rennserie bereits ausgetragen, wobei die Rennstrecke um die jeweiligen Wahrzeichen führte. Für das nächste Rennen zieht die FIA Formula E-Meisterschaft jetzt nach Berlin, wo am 23. Mai 2015 auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof der achte Saisonlauf startet.

Die FIA Formula E Championship, die vom Automobildachverband FIA ins Leben gerufen wurde, stellt eine Vision für die Zukunft der Automobilindustrie in den kommenden Jahrzehnten dar. Die Serie bildet einen Rahmen für die Forschung und Entwicklung von Elektrofahrzeugen, verstärkt das allgemeine Interesse für diese Autos und fördert nachhaltige und innovative Technologien. Die Formula E mit ihrem visionären Ansatz und ihrer weltweiten Ausstrahlung ist für die Bank eine ideale Sponsoring-Plattform, da die neue Rennserie Werte wie Innovation, Nachhaltigkeit und zukunftsgerichteten Pioniergeist mit Julius Bär teilt.

Schwerpunkt in Berlin: Unterstützung von Formula Student

Die Formula Student ist der weltweit größte Wettbewerb für Nachwuchs-Ingenieure, der jährlich an verschiedenen Orten auf der Welt ausgetragen wird. Seit fünf Jahren gibt es auch die Klasse für Elektrofahrzeuge, die sich nun zum ersten Mal beim DHL Berlin ePrix präsentiert. Im Unterschied zur FIA Formula E gewinnt bei der Formula Student nicht zwangsläufig das Team mit dem schnellsten Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtpaket aus solider Konstruktion, guter Rennperformance, sorgfältiger Finanzplanung und überzeugenden Verkaufsargumenten. Die Bank Julius Bär unterstützt die Ingenieure von morgen mit der Präsentation der Boliden der anwesenden Teams. Ihr Ziel ist es, angehende Ingenieure mit den Technologien der Elektromobilität vertraut zu machen und so Innovationen voranzutreiben. Das AMZ Racing Team der ETH Zürich wird ebenfalls von der Bank gesponsert.

Quelle: Bank Julius Bär Europe AG (ots)

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pfad in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige