Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Arzt von DFB-Elf: Fußball nicht gänzlich frei von Doping

Arzt von DFB-Elf: Fußball nicht gänzlich frei von Doping

Archivmeldung vom 11.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Stephanie  Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Der Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Tim Meyer, hat sich im Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" erstmals zum Thema Doping im Fußball geäußert: "Kein Mensch, der sich ernsthaft beim DFB mit Doping auseinandersetzt, würde behaupten, der Fußball sei gänzlich frei von Doping. Auch ich nicht."

Der Arzt der deutschen Nationalmannschaft sagte weiter: "Selbstverständlich bringt Doping auch im Fußball etwas." Es bewirke lediglich weniger als in einfach aufgebauten Sportarten im reinen Ausdauer- oder Kraftbereich, so Meyer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: