Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Darmstadt entlässt Cheftrainer Schuster

2. Bundesliga: Darmstadt entlässt Cheftrainer Schuster

Freigeschaltet am 18.02.2019 um 14:31 durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat seinen bisherigen Cheftrainer Dirk Schuster mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Auch dessen Co-Trainer Sascha Franz und Frank Steinmetz seien freigestellt worden, teilte der Verein am Montagnachmittag mit.

Die Trainingseinheiten sollen demnach "bis auf Weiteres" vom verbleibenden Trainerteam um Kai Peter Schmitz, Dimo Wache und Uwe Zimmermann unter Hinzuziehung des U17-Trainers Patrick Kurt geleitet werden. Über die Trainer-Nachfolge werde der Verein "zu gegebener Zeit" informieren, hieß es in einer Mitteilung auf der Vereins-Webseite. "Wir bedauern es sehr, diesen Schritt vollziehen zu müssen, weil sich Dirk Schuster gemeinsam mit Sascha Franz und Frank Steinmetz große Verdienste um den SV 98 erworben hat", sagte Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch.

"Neben den Aufstiegen in die 2. Liga und die Bundesliga sowie dem dortigen Klassenerhalt hatten sie in der vergangenen Spielzeit einen riesigen Anteil daran, dass wir in einer schwierigen Situation noch den Klassenerhalt erreichen konnten." Aufgrund der starken Gefährdung der sportlichen Ziele des Vereins und der "nicht zufriedenstellenden sportlichen Entwicklung der Mannschaft" habe man sich jedoch zu dieser Entscheidung gezwungen gesehen, so Fritsch weiter.

Schuster war im Dezember 2017 als Cheftrainer zu Darmstadt zurückgekehrt. Zuvor hatte er diesen Posten bereits von 2012 bis 2016 innegehabt. Darmstadt steht aktuell mit 23 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz der 2. Bundesliga. Aus den letzten zehn Spielen holte der Verein nur sechs Punkte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Bild: CC0 / Pixabay
NoFap, ein lohnenswertes Ziel?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige