Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Leyhe hinterließ einen guten Eindruck

Leyhe hinterließ einen guten Eindruck

Archivmeldung vom 14.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alpensia Jumping Park
Alpensia Jumping Park

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Willingens Olympia-Teilnehmer Stephan Leyhe hat in den ersten drei Trainingsdurchgängen auf der Großschanze in Pyeongchang, wo er beim Olympiatest 2017 Schanzenrekord gesprungen war, einen guten Eindruck hinterlassen. Nach 130,5 m im ersten Durchgang ließ er 128,5 m im zweiten und sogar 133 m im dritten Versuch folgen und gehörte jeweils zu den Top ten.

Von den fünf DSV-Adlern war Markus Eisenbichler mit 128, 127 und 133 m ähnlich konstant. Karl Geiger kam auf 119, 124 und123 m. Auch Richard Freitag mit 117, 131,5 und 122,5 m sowie Andreas Wellinger als Olympiasieger auf der Normalschanze mit 124,5, 131,5 und 117 m hatten noch Luft nach oben. Tagesbestweite erzielte der Bronzemedaillengewinner von der Normalschanze Robert Johannson (Norwegen) mit 138 m.

Erst nach dem Donnerstag-Training wird Bundestrainer Werner Schuster entscheiden, welches Quartett das Einzelspringen am Samstag bestreiten wird. Nach dem starken Abschneiden auf der Normalschanze, bei dem nicht nur Wellinger Gold gewann, sondern auch Eisenbichler, Freitag und Geiger unter die Top ten kamen, muss sich Stephan Leyhe weiter für einen Einsatz empfehlen. Im Kampfrichterturm amtiert auch bei diesem Wettbewerb wieder Erik Stahlhut vom Ski-Club Willingen.

Quelle: SC Willingen - Dieter Schütz

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte steter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige