Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Vor Saisonstart: Olympiasieger Wellinger stapelt tief

Vor Saisonstart: Olympiasieger Wellinger stapelt tief

Archivmeldung vom 14.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andreas Wellinger Bild: DSV
Andreas Wellinger Bild: DSV

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger geht mit gedämpften Erwartungen in die Saison. „Die Ergebnisse nach Olympia und auch bei den Sommer-Grand-Prixs waren nicht so, wie ich mir das gewünscht hätte. Es gibt aktuell noch einiges zu tun für mich. Daher wäre ich zum Auftakt der Wintersaison mit einem Platz unter den besten Fünfzehn zufrieden. Von dort könnte ich mich dann weiter nach vorn arbeiten“, sagt der 23-Jährige der SPORT BILD.

Seinen Leistungsabfall nach seinem Triumph bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang erklärt Wellinger so: „Mein Kopf war voll von den vielen Eindrücken und Emotionen, er war komplett überfrachtet. Der Input bei Olympia war enorm. Ich habe einige Zeit gebraucht, um das alles zu verarbeiten. Das war der limitierende Faktor bei den Wettkämpfen danach.“

Die neue Skisprung-Saison beginnt am Wochenende im polnischen Wisla.

Quelle: SPORT BILD

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klinkt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige