Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Neunmaliger Olympiasieger Usain Bolt verliert Gold von Peking

Neunmaliger Olympiasieger Usain Bolt verliert Gold von Peking

Archivmeldung vom 25.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Usain Bolt feiert seinen Olympiasieg im 100-Meter-Lauf (2008)
Usain Bolt feiert seinen Olympiasieg im 100-Meter-Lauf (2008)

Foto: Pixeltoo
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Usain Bolt, der berühmte Läufer aus Jamajka, muss seine Goldmedaille der Olympischen Spiele 2008 abgeben. Der Doping-Test seines Staffel-Kollegen Nesta Carter hat sich als positiv erwiesen, wie am Mittwoch das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf seiner Webseite mitteilte.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Dem neunmaligen Olympiasieger Usain Bolt wurde nun eine Medaille abgezogen. Der Grund ist der positive Doping-Test seines Kollegen Nesta Carter von der 4x100-m-Staffel. In seiner Probe von 2008 wurde die verbotene Substanz Methylhexanamin gefunden. Jamaika hatte in Peking Gold mit Weltrekordzeit gewonnen. Nun muss das Team seine Medaillen an das IOC abgeben. Auf Platz zwei landete in Peking das Läuferteam aus Trinidad und Tobago. Das deutsche Team mit Tobias Unger, Alexander Kossenow, Till Helmke und Martin Keller rückt auf Platz vier vor."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oboe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige