Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Heynckes: "Ich habe gespürt, dass es wieder in mir brennt"

Heynckes: "Ich habe gespürt, dass es wieder in mir brennt"

Archivmeldung vom 06.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Jupp Heynckes hat sein Engagement als neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen als "sehr interessante Aufgabe" bezeichnet: "Bayer ist ein seriös geführter Verein. Die Leverkusener verfügen über eine sehr junge, talentierte Mannschaft, mit der sich einiges bewegen lässt. Und ich habe bekanntlich Spaß daran, mit jungen Leuten zu arbeiten. Da ist viel Potenzial", sagte Heynckes der in Düsseldorf erscheinenden Tageszeitung "Rheinische Post".

Angenehm berührt zeigte sich Heynckes von der Tatsache, dass die Leverkusener Spitze "bei unserem Treffen sehr positiv über Bruno Labbadia gesprochen hat, der den Verein unbedingt verlassen wollte". Nach seinem kurzen Engagement beim Rekordmeister Bayern München zum Finale der letzten Saison "habe ich gespürt, dass es wieder in mir brennt", erklärte der 64-jährige Mönchengladbacher seine überraschende Rückkehr als Bundesliga-Trainer. Um sich keinem Stress bei der möglichen Pendelei zwischen Schwalmtal und der künftigen Arbeitsstätte auszusetzen, will sich Heynckes ein Appartement in Leverkusen nehmen.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sphinx in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige