Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Friedenfahrt-Sieger Ian Steel gestorben

Friedenfahrt-Sieger Ian Steel gestorben

Archivmeldung vom 23.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Fahrer der Friedensfahrt 1952 vor dem Start zur achten Etappe in Leipzig. In der Menge: Ian Steel (Nr. 5)
Die Fahrer der Friedensfahrt 1952 vor dem Start zur achten Etappe in Leipzig. In der Menge: Ian Steel (Nr. 5)

Foto: Deutsche Fotothek‎
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der einstige Radsportler Ian Steel, Sieger der Friedensfahrt 1952, ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Das erfuhr die Tageszeitung "neues deutschland" vom Friedensfahrtmuseum in Kleinmühlingen.

Der Brite Steel wurde 1951 Halbprofi beim britischen Team Viking Cycles. Im ersten Jahr gewann er die Tour of Britain und wurde schottischer Meister im Straßenrennen. 1952 startete er mit einer britischen Mannschaft bei der Internationalen Friedensfahrt, dem größten Etappenrennen Osteuropas, und gewann die Gesamtwertung, ohne einen einzigen Tagessieg errungen zu haben. Das britische Team sicherte sich auch die Mannschaftswertung. Im selben Jahr wurde Steel britischer Meister im Straßenrennen. 1955 startete er bei der Vuelta und Tour de France. 1956 beendete Steel seine Karriere.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flocke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen