Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Skifliegen Kulm: Tande und Damjan mit der Bestweite

Skifliegen Kulm: Tande und Damjan mit der Bestweite

Archivmeldung vom 12.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Skiflug am Kulm
Skiflug am Kulm

Foto: Taxiarchos228
Lizenz: FAL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Mit Daniel Andre Tande (216,5) und Andreas Stjernen (215,5) setzten sich zwei Norweger an die Spitze vor Jernej Damjan (216,5) aus Slowenien und Österreichs Stefan Kraft (216,0). Tourneesieger Kamil Stoch kam auf 202 m und Platz 16 und gehört zu den Fliegern, die jetzt ihre Versuche in Ruhe per Video analysieren werden, um am Wochenende weiter zu fliegen.

Während Markus Eisenbichler (9./208,5 m), Andreas Wellinger (21./200) Pius Paschke (28./195,5) und Andreas Wank 39./178,o) sich ebenfalls qualifizierten, bedeuteten für den Oberstdorfer Karl Geiger eine Woche vor der Skiflug-WM in seiner Heimat mit 168m und Platz 46 eine herbe Enttäuschung. Für ihn rutschte gerade noch Janne Ahonen (40./174,0). in das Weltcup-Feld.

Stefan Leyhe ist in der Qualifikation beim Skifliegen am Kulm noch nicht richtig ins Fliegen gekommen. Nach zwei Mal 197 m im Training reichten 182,5 m mit schnellem Ski und einer Anlaufgeschwindigkeit von etwas über 100 km/h auf Platz 34 für das Hauptfeld am Samstag, doch zufrieden war der Willinger damit nicht.  „Na ja,. es ging so heute. Ich habe eigentlich recht solide angefangen, aber es dann in der Quali nicht richtig umsetzen können“, meinte Stephan Leyhe, der von seiner Bestweite (220 m) weit entfernt blieb, aber natürlich Potential nach oben hat.

Bei EUROSPORT telefonierte Sven Hannawald aus der Reporterkabine mit Richard Freitag, der zuhause auf dem Radl trainierte, um bei der WM im Allgäu nach seinem Sturz in Innsbruck wieder dabei zu sein und den ersten Grand-Slam-Sieger überhaupt aufforderte, sich Sprungski zu besorgen und den DSV-Adlern auszuhelfen. „So einfach geht das nicht. Ich erinnere mich gern an tolle Flüge, aber mit so viel Abstand flößt eine solche Anlage doch sehr viel Respekt ein“, meinte Hannawald.

Ergebnisliste Kulm 12.01.2018.pdf

Quelle: SC Willingen - Dieter Schütz

FIS Skisprung Weltcup in Willingen vom 2. bis 4. Februar 2018 Mühlenkopfschanze

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
22. VENUS
14055 Berlin
11.10.2018 - 14.10.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige