Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: FC Bayern siegt glanzlos gegen Freiburg

1. Bundesliga: FC Bayern siegt glanzlos gegen Freiburg

Archivmeldung vom 18.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im ersten Sonntagsspiel des 16. Spieltags der Bundesliga hat der FC Bayern München 2:1 gegen den SC Freiburg gewonnen. Es ist der erste Sieg nach zwei Pflichtspielniederlagen in Folge. Zuletzt hatten die Bayern in der Liga gegen Mönchengladbach und im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel verloren. Sie sind weiter Tabellenführer und haben jetzt vier Punkte Vorsprung auf Leipzig. Freiburg steht aktuell auf dem achten Rang.

In einer starken Anfangsphase konnten die Bayern am Sonntagnachmittag zunächst durch einen Treffer von Robert Lewandowski in Führung gehen. Im Anschluss taten sich die Münchner allerdings schwer, sich Chancen herauszuspielen. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Bayern dominant, aber zu unkonzentriert. In der 61. Minute brachte Freiburg-Trainer Christian Streich gleich drei neue Spieler. Damit bewies er ein glückliches Händchen: Der eingewechselte Nils Petersen erzielte nur wenige Sekunden später mit seinem ersten Ballkontakt den Ausgleichstreffer. Mit viel Druck konnten die Hausherren am Ende allerdings doch noch den Sieg einfahren: Thomas Müller traf in der 74. Minute nach Vorarbeit von Leroy Sané. Weitere Tore fielen nicht mehr. Unterm Strich war der Erfolg eher glanzlos. Für Freiburg geht es am Mittwochabend gegen Frankfurt weiter, die Bayern sind zeitgleich in Augsburg gefordert.


Schalke verliert wieder

Am 16. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Schalke seine Verlustserie wieder aufgenommen. In Frankfurt verloren die Königsblauen am Sonntagabend 1:3.

In der Tabelle ist Schalke damit wieder auf dem letzten Tabellenplatz, Frankfurt auf Rang sieben. Die Eintracht war in der 28. Minute durch André Silva in Führung gegangen, Schalke konnte aber nur eine Minute später noch ausgleichen. Luka Jovic beerdigte aber dann frisch eingewechselt die Schalker Hoffnung auf den achten Punkt in dieser Saison, und traf in der 72. und 92. Minute. Dabei waren die Gäste nach einem durchwachsenen Start im zweiten Durchgang gerade warm geworden und mit Frankfurt fast ebenbürtig.

Stuttgart holt Last-Minute-Punkt gegen Gladbach

Am 16. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:2 unentschieden gespielt.

Beide Mannschaften ließen zu Beginn die Genauigkeit im Passspiel vermissen. Die erste Chance hatte der VfB in der 13. Minute, als Mangala aus 16 Metern an Sommer scheiterte. Gladbach tauchte das erste mal in Minute 15 gefährlich vor Kobel auf, den Abschluss von Embolo parierte der Keeper aber sicher. In der 30. Minute verpasste dann Gonzalez das 1:0, als er eine Flanke aus dem Halbfeld aus kurzer Distanz über das Gehäuse köpfte. Stattdessen gingen die Gäste in Front, als Sosa im Sechzehner Lainer klar foulte und Stindl den fälligen Elfmeter trocken in den linken Knick verwandelte. Nach der Pause drehte die Materazzo-Elf auf und belohnte sich in der 58. Minute, als Sosa eine Maßflanke von links auf den Kopf von Gonzalez brachte und dieser ins rechte Eck einnickte. Die Antwort der Rheinländer ließ jedoch nicht lange auf sich warten: In der 61. Minute tankte sich Zakaria links in den Strafraum und schloss cool ins rechte Eck ab. Es blieb eine temporeiche Partie, bei der die Hausherren alles versuchten, doch die Rose-Elf verteidigte konzentriert und lauerte gefährlich auf Konter. Didavis Kopfball aus aussichtsreicher Position in der 84. Minute geriet zu ungenau, Sommer war auf dem Posten. In der sechsten Minute der Nachspielzeit dann der Last-Minute-Ausgleich für die Schwaben, als Bensebaini Kalajdzic im Strafraum umriss und Wamangituka den folgenden Elfmeter verwandelte.


Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte taktik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige