Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt gegen Bielefeld

1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt gegen Bielefeld

Archivmeldung vom 26.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im ersten Sonntagsspiel des fünften Spieltags der Bundesliga hat der VfL Wolfsburg 2:1 gegen Arminia Bielefeld gewonnen.

Die Wölfe stehen damit auf Rang acht, die Ostwestfalen sind Vierzehnter. Der Sieg der Gastgeber war am Sonntag recht ungefährdet. Sie waren über den gesamten Spielverlauf das abgeklärtere Team. Wout Weghorst sorgte in der 19. Minute für den ersten Treffer der Partie. Maximilian Arnold legte eine Minute später nach. Bielefeld konnte sich von dem Doppelschlag lange nicht erholen. Die Hausherren waren dem dritten Treffer über weite Strecken deutlich näher als die Gäste. Vor allem in der Defensive ließen die Niedersachsen fast nichts anbrennen. In der Schlussphase wurde es dann aber doch noch einmal spannend, da Joker Sven Schipplock in der 80. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Für Bielefeld geht es am Samstag gegen Dortmund weiter, Wolfsburg ist am Sonntag bei Hertha gefordert.


Bremen und Hoffenheim trennen sich unentschieden

In der Fußball-Bundesliga haben sich Werder Bremen und Hoffenheim mit einem 1:1-Unentschieden getrennt.

Nur drei Tage nach dem 2:0-Erfolg gegen Belgrad in der Europa League waren die Hoffenheimer über weite Strecken der Partie das aktivere Team, trotzdem waren es die Bremer, die bereits nach fünf Minuten in Führung gingen. Maximilian Eggestein traf nach einer Hereingabe von Selassie aus knapp 15 Metern. Wenig geschockt fanden die Hoffenheimer nach dem frühen Dämpfer immer besser in die Begegnung und konnten durch Dennis Geiger schnell ausgleichen (22.). Nach dem Seitenwechsel flachte das Spiel etwas ab, Hoffenheim blieb allerdings optisch überlegen und hätte durch Skovs Freistoß, der ans Lattenkreuz klatschte, beinahe den Siegtreffer erzielt. Durch das Unentschieden belegt Bremen nun Platz sechs, Hoffenheim bleibt Achter.

Dortmund siegt klar im Revierderby gegen Schalke

Am fünften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 mit 3:0 gewonnen.

Die Mannschaft von Lucien Favre schnürte die Königsblauen von vornherein hinten ein. Meunier hatte in der 16. Minute die erste große Chance, als er im Strafraum den Ball mit dem Außenrist aufs kurze Eck brachte aber an Rönnow scheiterte. Die Gäste wurden zum ersten Mal in der 25. Minute gefährlich, als Paciencias Schuss von Akanji geblockt wurde. Ansonsten spielte nur das schwarz-gelbe Team. In der 31. Minute traf ein Strahl von Dahoud aus 20 Metern nur die Latte des Schalker Gehäuses. In Minute 34 blockte Meunier einen gefährlichen Abschluss von Oczipka am linken Strafraumrand. Insgesamt agierte der Gastgeber vor dem Tor nicht zwingend genug - es ging torlos in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel brachte eine Ecke die Erlösung für den BVB: in der 55. Minute konnte Rönnow gegen Brandt noch abwehren aber Akanji stocherte das Spielgerät über die Linie. In der 61. Minute machte Haaland dann mutmaßlich alles klar, nachdem Sancho ihn mit einem Pass gut in den Strafraum geschickt hatte und der Norweger das Leder gefühlvoll über den Schalker Keeper ins Netz lupfte. In der 68. Minute zielte der 20-Jährige mit seinem Versuch auf das linke Eck, scheiterte diesmal aber am dänischen Torwart. Mats Hummels zielte in der 78. Minute besser, als er seinen Kopfball nach Ecke von Guerreiro präzise im linken Eck versenkte. Am Ende siegte Borussia Dortmund hochverdient gegen anfangs bissige aber offensiv harmlose Schalker


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Youtube
Zweitgrößtes Teleskop der Welt begräbt sich kurz vor Abriss selbst
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sommer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige