Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Doppelerfolg für Dorothee Schneider beim Internationalen Frankfurter Festhallen Reitturnier

Doppelerfolg für Dorothee Schneider beim Internationalen Frankfurter Festhallen Reitturnier

Archivmeldung vom 20.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Angelina Herröder und Pico`s Boy. Bild: "obs/Comtainment GmbH/Karl-Heinz FRIELER"
Angelina Herröder und Pico`s Boy. Bild: "obs/Comtainment GmbH/Karl-Heinz FRIELER"

Die erste Entscheidung des Tages fiel im Dressurviereck und wurde zum Triumphzug für Dorothee Schneider (Framersheim). Die Pferdewirtschaftsmeisterin und Mannschafts-Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele belegte mit Showtime und Derano Platz eins und zwei in der Einlaufprüfung zum Nürnberger Burg-Pokal. Damit hat Schneider die Messlatte schon mal hoch gelegt für das Finale des prestigeträchtigen Nürnberger Burg-Pokal....

Mit 74,24 Prozent im Prix St. Georges Spezial war der sieben Jahre alte Hannoveraner Sandro Hit Sohn Showtime ganz vorn, der ein Jahr ältere Derano - ebenfalls ein Hannoveraner - folgte auf Platz zwei mit 73,75 Prozent. Auf Platz drei folgte Beatrice Buchwald, Bereiterin im Stall Werth in Rheinberg mit Weihegold OLD. Und auch Charlott-Maria Schürmann aus Gehrde, die mit Burlington das Finale des Nürnberger Burg-Pokals 2012 gewann, präsentierte mit Edward erneut ein junges Dressurtalent auf dem vierten Platz. Am Samstag findet das Finale des Nürnberger Burg-Pokals statt und es verspricht spannend zu werden....

Unter dem Patronat der Nürnberger Versicherungen stand auch das Indoor-Championat der hessischen Springreiter und das wurde zur Beute von Angelina Herröder (Büttelborn) und ihrem Top-Pferd Pico`s Boy. Die junge Reiterin, die in Frankfurt vor etlichen Jahren das Goldene Reitabzeichen verliehen bekam, sauste in 36,16 sec. und ohne Fehl und Tadel mit dem 13 Jahre alten Oldenburger durch die Siegerrunde des schweren Springens. Das "Nachsehen" hatte Jörg Oppermann (Elz), der mit Lux as If Zweiter wurde. Oppermann und der drittplatzierte Sönke Rothenberger aus Bad Homburg, der in Frankfurt am gleichen Tag das Goldene Reitabzeichen verliehen bekam, haben sich im Indoor-Championat für einige internationale Prüfungen qualifiziert. Herröder war dafür ohnehin vom Bundestrainer nominiert worden.

Morgens Dressur, nachmittags Hochzeit

Thomas Keßler ist Dressurrichter, gebürtiger Kaiserslauterer und Vertriebsleiter in einem großen Entsorgungsunternehmen. Er reitet selbst bis zur schwersten Klasse, und sprang von "jetzt auf gleich" im Richtergremium des Nürnberger Burg-Pokals ein, weil der eigentlich vorgesehene Peter Holler gesundheitsbedingt verhindert ist. Allerdings hatte der 47-jährige Keßler am heutigen Donnerstag eine wichtige Verabredung, von der manche ja sogar sagen, sie habe lebensverändernden Charakter. Thomas Keßler heiratete am Donnerstagnachmittag. Als der Anruf der Frankfurter Veranstalter kam, sagte er "im Grundsatz zu", bat jedoch auf die Rücksprache mit seiner zukünftigen Ehefrau zu warten. Die Dressurprüfung sei morgens, die Hochzeit am Nachmittag, möglicherweise passe das ganz gut, weil er morgens gar nicht benötigt werde....

Fieber - Desperados und Kristina müssen passen In Frankfurt sind beide gut angekommen, dann aber zeigte der zwölf Jahre alte Hannoveraner Hengst Desperados Symptome des Unwohlseins. Der vierbeinige Star von Kristina Sprehe (Dinklage) hat Fieber. Folglich darf Desperados im CDI in Frankfurt nicht antreten und soll es auch nicht. Schade für die Fans und auch für die Reiterin, aber die Gesundheit hat Vorrang.

Eine Frage der Perspektive...

...ist es, ob und wie man auf das Pferd kommt. Was für den erwachsenen Turnierbesucher völlig klar ist, brachte die jüngsten Besucher beim Hessentag des Frankfurter Festhallen Reitturniers richtig ins Grübeln. Die kleinen Besucher aus Frankfurter Kindergärten und -tagesstätten linsten am Abreiteplatz durch den Holzzaun und forschten ganz genau nach, wie man auf die Pferde kommt, denn "die sind ja sooo hoch"....

Ergebnisübersicht Frankfurter Festhallen Reitturnier

Nr. 20 Prix St. Georges Special - NÜRNBERGER BURG-POKAL -Einlaufprüfung 1. Dorothee Schneider (Framersheim), Showtime 59, 74,244%; 2. Dorothee Schneider (Framersheim), Derano 7, 73,756%; 3. Beatrice Buchwald (Rheinberg), Weihegold OLD, 73,268%; 4. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Edward 28, 72,976%; 5. Uta Gräf (Kirchheimbolanden), Damon Jerome NRW, 72,049%; 6. Kathleen Keller (Salzhausen-Luhmühlen), Desperados 29, 70,488%

Nr. 40 Indoor Championat der hessischen Springreiter - Springprüfung Kl. S** mit Siegerrunde - Preis der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe 1. Angelina Herröder (Büttelborn), Pico´s Boy, 0.00/ 36,16 Fehler/ Zeit; 2. Jörg Oppermann (Elz), Lux as if, 0.00/ 37,90; 3. Sönke Rothenberger (Bad Homburg), Liza Minelli 16, 4.00/ 38,67; 4. Sylvia Gugler (USA), Eberlue, 4.00/ 39,17; 5. Bernd Herbert (Viernheim), Simply the best 27, 8.00/ 39,88; 6. Horst Klaus Heleine (Ober-Ramstadt / Rohrbach), Una Bella 9, -/ -

Nr. 41 Stil-Springprüfung Kl. M** - Preis der Dieter Hofmann Stiftung - Finale I 1. Marcel Wegfahrt (Bensheim), Ullrich Equine's Pontecini, Wertnote 9.00; 2. Darline Eisenmenger (Niederzeuzheim), Charity 29, 8.80; 3. Celine Frieß (Biblis), Clover once more SD, 8.60; 4. Kai Müller (Aull),Cleopatra B, 8.50; 5. Philipp Brodhecker (Riedstadt),Cambridge 31, 8.20; 6. Christoph Lamberth (Viernheim),Lady Lacros 3, 8.10

Nr. 44 Wertungsprüfung für das Teamfinale - Dressurprüfung Kl. S* - ST-Masters Finale 2013: Trainer 1. Robert Acs (Ungarn), Willy the Hit 2, 68,070%; 2. Stefanie Kerner (Bruchköbel),Elderman, 66,623%; 3. Dieter Merten (Wiesbaden), Betty Barclay 7, 64,561%; 4. Nicola Krause (Bad Homburg),Rhythm Dance, 63,158%; 5. Bettina Weiland (Lampertheim),Neuschloß Rouge Flair, 62,982%

Nr. 43 Wertungsprüfung für das Teamfinale - Dressurprüfung Kl. M* - ST-Masters Finale 2013: Schüler 1. Nikolett Szalai (Ungarn), Willy the Hit 2, 68,018%; 2. Viktoria Berlepp (Seeheim-Jugenheim), Froschkönig 4, 66.441%; 3. Livia von Köller (Frankfurt), Rumicello, 65.991%; 4. Tina Felicia Merten (Wiesbaden), Betty Barclay 7, 64.099%; 5. Sarah-Marie Christill (Mannheim), Well Paladino, 63.468%

48 Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. L über Naturhindernisse, USG-Indoor-Cross-Country: 1. Frida Andersen (Schweden), Herta 24, 0.00/28.76 Fehler/ Zeit; 2. Frank Ostholt (Warendorf), Air Jordan 2, 0.00/28.92; 3. Sara Algotsson Ostholt (Schweden), Anolanda D, 0.00/29.18; 4. Julia Schwanbeck (Birstein), Black Vip, 0.00/30.21; 5. Michaela Messerschmidt (Altenstadt), Benson 11, 0.00/31.18; 6. Jerome Robine (Darmstadt), Csillag 24, 0.00/31.38

Quelle: Comtainment GmbH (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: