Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Düsseldorf gewinnt gegen Stuttgart

1. Bundesliga: Düsseldorf gewinnt gegen Stuttgart

Archivmeldung vom 11.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf gegen den VfB Stuttgart mit 3:0 gewonnen.

Das erste Tor der Partie fiel in der 34. Spielminute: Der Düsseldorfer Dodi Lukebakio Ngandoli flankte von links auf Kenan Karaman, der den Ball per Kopf verwandelte. In der 49. Minute verwandelten die Gastgeber einen Konter: Matthias Zimmermann spielte auf Jean Zimmer, der passte quer auf Oliver Fink, der ließ den Stuttgarter Santiago Ascacibar aussteigen und versenkte die Kugel rechts unter die Latte. In der 85. Minute trafen die Düsseldorfer erneut durch einen Konter: Kevin Stöger spielte auf den eingewechselten Benito Raman, der lupfte den Ball über den herauseilenden Ron-Robert Zieler. In der 3. Minute der Nachspielzeit erhielt Nicólas Gonzalez vom VfB eine Rote Karte.


Bremen gewinnt gegen Augsburg

In der ersten Sonntagspartie des 21. Spieltags hat Werder Bremen gegen den FC Augsburg mit 4:0 gewonnen. Milot Rashica legte in der 5. Minute vor. In der 28. Minute traf er erneut, wenige Sekunden nachdem Johannes Eggestein den Ball ins Augsburger Tor gelenkt hatte. In der zweiten Halbzeit sah es lange danach aus, als ob es bei dem Stand bleibt. Beide Mannschaften waren nun ebenbürtig, aber dann traf Kevin Möhwald in der 83. Minute doch nochmal für die Gastgeber. In der Tabelle ist Bremen auf Platz zehn, Augsburg auf Platz 15.


Bayern gewinnen gegen Schalke

Am 21. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayern München gegen den FC Schalke 04 mit 3:1 gewonnen. In der 11. Minute gingen die Bayern durch ein Eigentor von Schalkes Verteidiger Jeffrey Bruma in Führung. Nach einem Ballverlust des Schalkers Nabil Bentaleb im Mittelfeld hatte Bayerns Mittelfeldspieler James Rodríguez direkt umgeschaltet und das Leder zu Robert Lewandowski in die Spitze weitergeleitet. Der Bayern-Stürmer wurde daraufhin von Salif Sané und Bruma in die Zange genommen. Dabei sprang der Ball aus 13 Metern von Brumas Fuß ins eigene Tor. In der 25. Minute erzielte Ahmed Kutucu den Schalker Ausgleichstreffer. Die Bayern waren nach einer Ecke geschlossen vorne geblieben, um Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Bentaleb konnte das Leder jedoch im zentralen Mittelfeld erobern und leitete es auf Weston McKennie weiter. Dieser bediente Kutucu in der Spitze, der vor dem Münchner Torhüter Sven Ulreich keine Nerven zeigte und aus 15 Metern flach ins linke Eck traf. Wenig später erzielte Lewandowski in der 27. Minute den erneuten Führungstreffer für den FCB. Serge Gnabry hatte einen Querpass des Schalkers Suat Serdar im Zentrum abgefangen und direkt auf James weitergeleitet, der seinerseits mit einem Ballkontakt Lewandowski an der gegnerischen Strafraumkante in Szene setzte. Dieser nagelte die Kugel aus etwa 15 Metern unter die Latte. Gnabry baute die Münchner Führung in der 57. Minute noch weiter aus. Kingsley Coman hatte sich auf der linken Außenbahn gut durchgesetzt und auf Lewandowski geflankt, dessen Fallrückzieher aber zu kurz geriet. Gnabry schaltete am schnellsten und drückte den Ball aus sechs Metern mit dem Kopf über die Linie.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige