Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Vettel: Es gab keinen Grund zu wechseln

Vettel: Es gab keinen Grund zu wechseln

Archivmeldung vom 15.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel

Foto: Flickr upload bot
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat sich erstmals zu seiner Vertragsverlängerung bei Red Bull geäußert und erklärt, dass es keinen Grund gegeben habe den Rennstall zu wechseln. "Es gab keinen Grund zu wechseln", sagte der amtierende Formel-1-Weltmeister der "Bild-Zeitung".

Auf die Frage, warum er seinen Vertrag lediglich um ein weiteres Jahr bis 2015 verlängert habe, sagte Vettel: "Weil ich das eben für richtig gehalten habe. 2015 ist doch ohnehin noch so weit weg. Und 2016 noch weiter."

Einen Wechsel nach 2015 wollte Vettel nicht kategorisch ausschließen. "Wer weiß schon, was in drei Jahren ist. Oder in fünf. Vielleicht fahre ich in fünf Jahren gar nicht mehr, weil die Lust weg ist", erklärte der Red-Bull-Pilot.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige