Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Buchwald rechnet mit Reschke ab

Buchwald rechnet mit Reschke ab

Archivmeldung vom 13.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Guido Buchwald
Guido Buchwald

Foto: Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Weltmeister und Ex-VfB-Aufsichtsrat Guido Buchwald spricht in SPORT BILD erstmals nach seinem Rücktritt. Er kritisiert dabei die Zusammenstellung des Teams von Sportvorstand Michael Reschke.

„Die Mannschaft des VfB ist von den Namen her definitiv stark genug besetzt für den Klassenerhalt, eigentlich müsste sie zwischen Platz acht und zwölf landen. Aber die Frage stellt sich: Wie baut man ein Team aus den vielen Einzelkönnern auf?“, meint Buchwald und zählt die Verfehlung in der Planung, die sich Reschke aus seiner Sicht geleistet hat, auf: „Der VfB hat mit Didavi nur einen Standardschützen. Zudem fehlt es an Geschwindigkeit, Zweikampfstärke, Führung, defensive Stabilität, Homogenität. Bei einer Kaderplanung geht es nicht nur um die Summe der Klasse der Einzelspieler. Dieser Kader wurde so zusammengestellt und jetzt muss man damit arbeiten.“

Quelle: SPORT BILD

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tresor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige