Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport IOC-Präsident Bach stellt Bürgerbegehren zu Olympia in Frage

IOC-Präsident Bach stellt Bürgerbegehren zu Olympia in Frage

Archivmeldung vom 19.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas Bach
Thomas Bach

Foto: Sven Teschke
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Präsident des Internationalen Olympisches Komitees (IOC), Thomas Bach, hat die Bürgerbegehren zu Olympia-Bewerbungen in Berlin und Hamburg in Frage gestellt. "Ist ein Bürgerbegehren tauglich, um Großprojekte zu legitimieren?", fragte Bach im Interview mit der "Bild-Zeitung" (Donnerstag).

"Ich sehe manchmal eine gewisse Mutlosigkeit mit einer gewissen Selbstzufriedenheit in einigen Ländern, wo man Projekte nicht in Angriff nimmt, weil es allerlei Bedenken gibt." Für die Erfolgsaussichten bei Olympia sei allerdings eine breite Zustimmung der Bevölkerung wichtig. "Das IOC schickt Athleten nur dorthin, wo sie auch wirklich willkommen sind", so Bach weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte atmete in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige