Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: St. Pauli nach 3:2 in Nürnberg wieder Tabellenführer

2. Bundesliga: St. Pauli nach 3:2 in Nürnberg wieder Tabellenführer

Archivmeldung vom 29.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
2. Bundesliga Logo
2. Bundesliga Logo

Lizenz: Fair use
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Abschluss des 15. Spieltags der 2. Bundesliga hat der FC St. Pauli 3:2 beim 1. FC Nürnberg gewonnen und damit die Tabellenführung zurückerobert.

Die Franken rutschen wegen der Niederlage auf den siebten Platz ab. St. Pauli konnte am Sonntag bereits nach drei Minuten durch einen Treffer von Guido Burgstaller in Führung gehen. In der zehnten Minute legte Leart Paqarada nach und machte den Traumstart perfekt. In der unterhaltsamen Anfangsphase waren aber auch die Hausherren nicht chancenlos, es dauerte aber bis zur 21. Minute, bis es auch im Tor der Gäste klingelte: Johannes Geis traf dabei aus knapp 22 Metern Torentfernung. Im Anschluss drückte Nürnberg auf den Ausgleich, während die Gäste auf Konter setzten. Letztere konnten die Führung bis zur Pause verteidigen. Nach dem Seitenwechsel blieben die Hamburger effizient. Adam Dźwigała traf in 64. Minute zum 3:1. Der Gastgeber gab sich aber auch im Anschluss nicht auf und kämpfte sich mit dem erneuten Anschlusstreffer durch Manuel Schäffler in der 72. Minute in die Partie zurück. Zu weiteren Toren kam es in der Schlussphase aber nicht mehr. Für Nürnberg geht es am Samstag gegen Kiel weiter, St. Pauli ist gegen Schalke gefordert.

Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen von Sonntag: Hamburger SV - FC Ingolstadt 3:0, SC Paderborn 07 - Hansa Rostock 1:1.

Kiel erkämpft knappen Heimerfolg gegen Bremen

Am 15. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Holstein Kiel zuhause gegen den SV Werder Bremen mit 2:1 gewonnen.

Die Gäste traten von Beginn an engagiert auf, wirkten hinten aber unsortiert. In der vierten Minute zielte Neumann bei einer Direktabnahme nur ein wenig zu weit links. In der zehnten Minute kam Reese mit einem Versuch aus spitzem Winkel nicht an Pavlenka vorbei. Die Grün-Weißen versprühten ihrerseits in der 15. Minute das erste Mal Gefahr, als Ducksch allein vor Dähne seinen Flachschuss nicht vorbeibekam. Ansonsten trat aber vor allem der Gastgeber zielstrebig offensiv auf. In der 45. Minute wurde das auch belohnt, als Mees nach Neumann-Flanke mit einem Fallrückzieher artistisch die Führung besorgte. Das Halbzeitergebnis war verdient. Auch nach dem Seitenwechsel taten sich die Werderaner schwer, Kiel kämpfte verbissen um jeden Ball. In der 56. Minute konterten die Störche gefährlich, doch Neumanns abgefälschter Schuss rauschte knapp links vorbei. In der 57. Minute gelang stattdessen der Bremer Ausgleich: Torhüter Dähne ließ sich am Sechzehner zum Zweikampf mit Ducksch ein, bugsierte das Leder ins Seitenaus und nach schnell ausgeführtem Einwurf lupfte Füllkrug das Leder in den leeren Kasten. Doch die Hausherren ließen sich davon nicht übermäßig verunsichern: in der 65. Minute schlenzte Mühling quasi unbedrängt an den rechten Pfosten und Pichler staubte den Abpraller zur erneuten Führung ab. In der 68. Minute hätte Neumann nach Ecke fast freistehend erhöht, jagte die Kugel aber haarscharf drüber. In der 76. Minute musste Dähne nach einer Kollision mit dem eigenen Verteidiger Thesker minutenlang behandelt und dann ausgewechselt werden, für ihn kam Gelios. Der hätte in der 77. Minute fast von Füllkrug ein Gegentor kassiert, aus zehn Metern köpfte der Angreifer aber knapp rechts vorbei. Die Mannschaft von Interims-Coach Christian Brand rannte an. In der 98. Minute kratzte Gelios einen Versuch von Ducksch aus dem rechten Winkel. Es reichte am Ende nicht mehr für Grün-Weiß.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte petzer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige