Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Dresden und Wiesbaden kurz vor dem Abstieg

2. Bundesliga: Dresden und Wiesbaden kurz vor dem Abstieg

Freigeschaltet am 22.06.2020 um 06:37 durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Dynamo Dresden und der SV Wehen Wiesbaden stehen vor dem letzten Spieltag kurz vor dem Abstieg aus der 2. Bundesliga. Die Sachsen gewannen am 33. Spieltag zwar 1:0 beim SV Sandhausen - wegen der schwachen Tordifferenz können sie Relegationsplatz 16 aber kaum noch erreichen.

Dort steht nach einem 3:3 gegen den bereits feststehenden Zweitliga-Meister Arminia Bielefeld der Karlsruher SC. Wiesbaden folgt nach einem 1:3 beim SV Darmstadt 98 mit drei Zählern weniger auf dem Konto und einem ebenfalls deutlich schwächeren Torverhältnis dahinter. Auf dem zweiten direkten Aufstiegsplatz steht unterdessen der VfB Stuttgart, der am Sonntag 6:0 beim 1. FC Nürnberg gewann.

Damit hat Stuttgart vor dem letzten Spieltag drei Punkte Vorsprung auf den 1. FC Heidenheim auf Relegationsplatz drei. Ein Unentschieden würde den Stuttgartern am letzten Spieltag also definitiv reichen. Nürnberg muss unterdessen im Abstiegskampf am letzten Spieltag noch etwas zittern.

Das Top-Duell zwischen Heidenheim und dem Hamburger SV endete am vorletzten Spieltag 2:1. Damit sind die Hamburger als Tabellenvierter am letzten Spieltag auf einen Punktverlust der Heidenheimer angewiesen, um noch auf den dritten Rang vorrücken zu können.

Die weiteren Ergebnisse vom Sonntagnachmittag: Erzgebirge Aue - Hannover 96 2:1, VfL Osnabrück - Holstein Kiel 4:1, FC St. Pauli - Jahn Regensburg 1:1, VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth 2:2.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rekeln in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige