Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Österreich gewinnt den Team-Sprint in Kuusamo vor Norwegen und Frankreich

Österreich gewinnt den Team-Sprint in Kuusamo vor Norwegen und Frankreich

Archivmeldung vom 03.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eric Frenzel Bild: DSV
Eric Frenzel Bild: DSV

Björn Kircheisen und Eric Frenzel sind die Schnellsten in der Loipe gewesen – ihre Chance auf das Podium hatten die Deutschen zuvor auf der Schanze vergeben. Auch Tino Edelmann und Johannes Rydzek zeigten eine gute Leistung auf dem Langlauf-Parcours und verbesserten sich um zwei Plätze. Am Ende reiche es für sie zu Rang acht gleich hinter ihren Teamkollegen.

Insgesamt zeigte der Team-Sprint von Kuusamo, dass er eine mit Spannung geladenen Wettkampfform ist. Auf den letzten sechs Kilometern kämpften insgesamt vier Nationen um die Plätze zwei und drei. Dabei leisteten vor allem die beteiligten Slovenen eine imposante Aufholjagd. "Ich bin mit dem Laufen meiner Mannschaft überaus zufrieden. Sie haben ihr Bestes gegeben", attestierte Bundestrainer Hermann Weinbuch seinen Athleten nach dem Wettkampf. "Nur die Schwierigkeiten beim Springen gilt es zeitnah abzustellen", fügte Björn Kircheisen hinzu.

Frenzel verpasst in Kuusamo (FIN) knapp das Podest

Erik Frenzel hat beim Weltcup im finnsichen Kuusamo nur knapp einen Podestplatz verpasst. Der Oberwiesenthaler lag nach dem abschließenden 10-Kilometer-Lauf nur eine halbe Sekunde hinter dem drittplatzierten Sebastien Lacroix (FRA) und wurde Vierter. Der Sieg ging an den Franzosen Jason Lamy Chappuis, Zweiter wurde Magnus Krog aus Norwegen. Mit Johannes Rydzek (SC Oberstdorf), Tino Edelmann (SCM Zella-Mehlis) und Wolfgang Bösl (SK Berchtesgaden) auf den Plätzen 15, 16 und 17 schafften es insgesamt vier DSV-Kombinierer in die Top-20.

David Welde (SC Sohland), Janis Moorweiser (SC Oberstdorf) und Tobias Simon (SZ Breitnau) konnten als 24, 29. und 30. ebenfalls Weltcup-Punkte sammeln. Björn Kircheisen (WSV Johanngeorgenstadt) und Manuel Faißt (SV Baiersbronn) traten nach enttäuschenden Sprungergebnissen nicht mehr auf der Laufstrecke an.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte finite in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige