Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Zacher rast beim zweiten Weltcup in Innichen/San Candido (ITA) auf das Podest

Zacher rast beim zweiten Weltcup in Innichen/San Candido (ITA) auf das Podest

Archivmeldung vom 20.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Heidi Zacher Bild: DSV
Heidi Zacher Bild: DSV

Hinter Smith (SUI) und Mc Ivor (CAN) hat Heidi Zacher (SC Lenggries) beim zweiten Ski-Cross-Weltcup in Innichen/San Candido (ITA) als Dritte den Sprung auf das Podest geschafft. Bei den Herren war Simon Stickl (SC Bad Wiessee) bester DSV-Athlet.

Nach Platz vier beim ersten Weltcup in Innichen/San Candido (ITA) am Samstag schaffte Heidi Zacher am Sonntag den Sprung auf das Podium: Platz drei für die Athletin vom SC Lenggries. Der Sieg bei den Damen ging an Fanny Smith (SUI) vor Ashleigh Mc Ivor (CAN). In der Herrenkonkurrenz setzte sich Scott Kneller (AUS) vor Alex Fiva (SUI) und John Teller (USA) durch. Simon Stickl (SC Bad Wiessee) wurde 17.

DSV-Resultate der Damen

Anna Wörner (SC Partenkirchen) wurde als 21. gewertet, Christina Manhard (SC Pfronten) erreichte Platz 30. Heidi Zacher freute sich riesig über ihre erste Podestplatzierung der Saison. "Gestern hatte es nach einer verpatzten Landung noch nicht geklappt. Umso größer ist die Freude heute. Wir hatten sehr gute Bedingungen, überhaupt war die Strecke sehr gut präpariert. Es hat richtig Spaß gemacht, hier zu fahren." Ihre Saisonvorbereitung sei sehr gut verlaufen. "Allerdings weiß man anfangs nicht, wo man steht." Das dürfte jetzt klar sein ...

Die Resultate der DSV-Herren

Bei den Herren wurde Thomas Fischer (SC Ruhpolding) direkt vor Paul Eckert (WSV Samerberg) 19., für Daniel Bohnacker (SC Gerhausen) sprang Position 24 heraus. Auf Platz 27 des Klassements rangiert Florian Eigler (SC Pfronten). Mathias Wölfl (SC Schöneck), am Samstag noch 15., schied aus.

Fazit

Weltcup-Trainer Alerx Böhme ist mit dem Auftreten seiner Mannschaft an beiden Weltcup-Tage sehr zufrieden: "Wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Natürlich ragen Heidis Ergebnisse heraus, ab auch die Herren haben am Sonntag mit fünf KO-Teilnahmen wieder überzeugt.".

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lome in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige