Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Dopingaffäre: UCI nimmt Armstrong alle sieben Tour-Titel

Dopingaffäre: UCI nimmt Armstrong alle sieben Tour-Titel

Archivmeldung vom 22.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Lance Armstrong bei der Tour de France-Teampräsentation 2010
Lance Armstrong bei der Tour de France-Teampräsentation 2010

Foto: Haggisnl
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Radsport-Weltverband UCI hat dem einstigen Radstar Lance Armstrong alle sieben Tour-de-France-Titel abgenommen. Dies gab die Organisation nach Auswertung des Berichts der US-Antidoping-Agentur Usada auf einer Pressekonferenz am Montag in Genf bekannt. Die Tour-Siege würden nicht neu vergeben werden, so die UCI weiter. Überdies werde Armstrong lebenslang gesperrt, wie UCI-Präsident Pat McQuaid erklärte.

Armstrong war bereits Ende August mit einer lebenslangen Sperre durch die Usada belegt worden. Die US-Antidoping-Agentur hatte die Dopingpraktiken des Texaners in einem Bericht detailliert aufgelistet. Der Radsport-Weltverband hatte nach Erhalt des Berichts bis Ende Oktober Zeit, die Unterlagen zu prüfen und über eine Aberkennung der Tour-Titel zu entscheiden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte unzart in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige