Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: HSV hält gegen Nürnberg Aufstiegshoffnungen am Leben

2. Bundesliga: HSV hält gegen Nürnberg Aufstiegshoffnungen am Leben

Archivmeldung vom 11.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
2. Bundesliga Logo
2. Bundesliga Logo

Lizenz: Fair use
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der 2. Fußball-Bundesliga konnte der HSV nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg deutlich mit 5:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewinnen.

 Durch den Sieg beträgt der Rückstand auf den drittplatzierten Fürth nur noch drei Punkte. Der direkte Aufstiegsplatz zwei ist bei vier Punkten Rückstand auf Kiel sowie einem mehr absolvierten Spiel allerdings wohl nicht mehr zu erreichen. Mit Nürnberg gastierte eine Mannschaft in Hamburg, die zuletzt sieben Spiele ohne Niederlage blieb. Und zu Beginn traten die Nürnberger auch durchaus selbstsicher auf. Hamburg brauchte etwas, um ins Spiel zu finden, schlug dann aber mit einem Doppelschlag durch ein Eigentor von Sörensen (30.) und einem Schlenzer von Jatta (36.) zu. Nürnberg zeigte eine gute Reaktion und konnte wenig später durch Shuranov verkürzen (41.). Doch kurz vorm dem Halbzeitpfiff stellte Zweitliga-Torjäger Terodde den alten Abstand wieder her (45.+2). Nach der Pause kontrollierte der HSV die Partie, Nürnberg blieb in der Offensive blass. In der Schlussphase zogen die Hamburger dann noch einmal an und schraubten das Ergebnis durch die Treffer von Kittel (76.) und Terodde (80.) auf 5:1. Den Schlusspunkt in dieser unterhaltsamen Partie setzte der eingewechselte Rosenlöcher, der mit einem wunderschönen Schuss für die Nürnberger traf (89.).

Hamburg bleibt Vierter, Nürnberg rangiert auf Platz zwölf.


Kiel schlägt Hannover und springt auf Platz zwei

Im Nachholspiel der 2. Fußball-Bundesliga hat Holstein Kiel dank eines schmeichelhaften 1:0-Siegs gegen Hannover 96 einen wichtigen Schritt in Richtung 1. Bundesliga gesetzt.

Im vierten Spiel nach der 14-tägigen Corona-Quarantäne siegten die Kieler das dritte Mal und setzen sich mit einem Punkt Vorsprung auf Fürth nun auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz. Nach dem zuletzt überzeugenden Auftritt gegen das stärkste Team der Rückrunde St. Pauli (4:0) zeigten die "Störche" im Nordduell mit Hannover eine eher nüchterne Leistung. Hannover, das eine enttäuschende Saison spielt, war über weite Strecken der Begegnung das aktivere Team. Trotzdem waren es die Kieler, die kurz vor dem Pausenpfiff das Tor des Tages erzielten. Eine punktgenaue Flanke von Reese veredelte Bartels per Direktabnahme ins Tor (44.). Nach dem Seitenwechsel blieb 96 am Drücker, scheiterte in der 69. Minute nach einem Bijol-Schuss an der Latte und rannte mit fortlaufender Spielzeit immer wütender gegen die 15. Saisonniederlage an, letztendlich aber vergeblich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte beging in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige