Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Sylvia Schenk: Kein Gesetz schreckt Doper ab

Sylvia Schenk: Kein Gesetz schreckt Doper ab

Archivmeldung vom 15.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Joachim Berga / pixelio.de
Bild: Joachim Berga / pixelio.de

Sylvia Schenk erklärt in einem Interview mit dem "neuen deutschland", warum für sie ein mögliches Antidopinggesetz teilweise nur Alibicharakter hat und "man sich um die Dinge drückt, die dringend passieren müssen". Schenk betont, kein Gesetz würde Doper abschrecken. Sie prangert das Fehlen einer Null-Toleranz-Haltung in der Dopingprävention an.

"Außerdem werden noch immer Helden verehrt, die bis heute nicht bereuen, dass sie in Dopingfälle verwickelt waren. Das geht von Jan Ullrich bis Rudi Altig", unterstreicht Schenk. Sie will den Fokus im Antidopingkampf von der Strafverfolgung hin zur Prävention lenken. Sylvia Schenk ist Mitglied im Vorstand von Transparency International Deutschland und war 2001 bis 2004 Präsidentin des Bundes Deutscher Radfahrer. Sie machte sich einen Namen als Antidopingkämpferin.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte platz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen