Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Wolfsburg und Paderborn trennen sich 1:1

1. Bundesliga: Wolfsburg und Paderborn trennen sich 1:1

Archivmeldung vom 15.12.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Zum Abschluss des 15. Spieltages trennen sich Wolfsburg und Aufsteiger Paderborn 1:1. Am 15. Zuvor haben sich die Bayern-Verfolger Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach 1:1 getrennt.

Bayern-Jäger Wolfsburg kontrollierte die Partie von Beginn an, während Paderborn auf Konter lauerte. In der 17. Minute traf Rafa unfreiwillig den eigenen Kasten und brachte damit Wolfsburg in Führung. Das Spiel zerfaserte danach durch viele kleine Foulspiele. Nach einem Foul von Strohdiek an Dost in der 29. Minute entschied Schiedsrichter Gräfe auf Strafstoß für Wolfsburg, jedoch verschoss Perišić. Unmittelbar danach scheiterte Dost an der Latte. Wolfsburg vergab mehrere gute Gelegenheiten deutlicher in Führung zu gehen. In der 49. Minute trat Naldo mit hohem Bein Strohdiek ins Gesicht, woraufhin Paderborn einen Elfmeter zugesprochen bekam. Meha verwandelte den Treffer zum 1:1. Auch danach blieb Wolfsburg dominant, vor allem der Paderborner Schlussmann Kruse verhinderte mehrfach erneute Rückstände. In der Schlussphase drängte Wolfsburg stark auf einen weiteren Treffer, bekam den Ball aber nicht mehr am Paderborner Schlussmann vorbei.

Mit dem Unentschieden wächst der Rückstand von Wolfsburg auf Spitzenreiter Bayern auf neun Punkte.

Leverkusen und Mönchengladbach trennen sich 1:1

Leverkusen begann stark während Gladbach sich um eine geschlossene Defensive bemühte. In der 18. Minute ging die Werkself durch ein Tor von Çalhanoğlu in Führung. Dieser nutzte eine Hereingabe von Kießling per Hinterkopf. Leverkusen machte auch danach viel Druck und bestimmte das Spiel. Erst gegen Ende der ersten Hälfte schafften es die Borussen, sich aus dem Pressing der Gastgeber zu befreien. Nach einer Ecke in der 40. Minute traf Brouwers zum 1:1-Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel agierte Gladbach souverän und kam zu hochwertigen Chancen, Brouwers verpasste in der 55. Minute die Führung. Danach gelang es Leverkusen wieder mehr Spielkontrolle auszuüben. Die Gladbacher wurden durch Einzelaktionen gefährlich. Zum Ende hin verflachte die Partie und es blieb beim 1:1. 

Mainz und Stuttgart trennen sich 1:1

Am 15. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga haben der 1. FSV Mainz und der VfB Stuttgart sich 1:1 getrennt. Mainz begann mit viel Druck während Stuttgart sich weit zurückfallen ließ. Rasch entwickelte sich eine sehenswerte Partie mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. In der 36. Minute brachte Geis die Mainzer Gastgeber per Freistoß in Führung. In der 45. Minute scheiterte Diaz nach einer Hereingabe per Freistoß knapp an einem weiteren Treffer der Mainzer. Nach dem Seitenwechsel blieb Stuttgart sehr defensiv und lauerte auf schnelle Konter. In der 51. Minute hielt der Mainzer Schlussmann Karius nach einem solchen Konter von Ginczek die Führung fest. In der 72. Minute erzielte Kostić aus dem Nichts nach einem dicken Abwehrpatzer von Noveski den Ausgleich. Danach drehte Stuttgart sichtlich auf und kombinierte sehenswert in den Mainzer Strafraum. Gentner verpasste in der 88. Minute die erneute Führung für die Gastgeber, doch es blieb beim Unentschieden. Trotz des Punktes steht Stuttgart damit weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: