Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB-Pokal: Bochum und Dortmund erreichen Viertelfinale

DFB-Pokal: Bochum und Dortmund erreichen Viertelfinale

Archivmeldung vom 17.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bildmarke des DFB-Pokal
Bildmarke des DFB-Pokal

Der VfL Bochum hat am Mittwochabend mit 2:0 gegen den TSV 1860 München gewonnen und steht damit im Viertelfinale des DFB-Pokals. Unterdessen gewann auch Borussia Dortmund mit 2:0 gegen den FC Augsburg und erreichte damit ebenfalls die nächste Runde.

Beide Mannschaften starteten offensiv in die Partie, in der 39. Minute brachte Janik Haberer die Gäste aus Bochum dann in Führung. Fünf Minuten später legte Tim Hoogland noch einmal nach.

Stuttgart setzt sich in Verlängerung gegen Braunschweig durch

Im Achtelfinale des DFB-Pokals hat sich der VfB Stuttgart am Mittwoch erst in der Verlängerung gegen Eintracht Braunschweig durchgesetzt und schließlich mit 3:2 gewonnen. Damit steht der VfB im Viertelfinale. Bereits in der 6. Minute brachte Joseph Baffo den Zweitligisten aus Niedersachsen zunächst in Führung, doch in der 21. Minute traf Georg Niedermeier zum Ausgleich. In der zweiten Spielhälfte mangelte es dem VfB an Ideen, erst in der 9. Minute der Verlängerung schoss Timo Werner ein weiteres Tor für die Gastgeber. In der 110. Minute traf Orhan Ademi zum 2:2, in der 118. Minute gelang Toni Sunjic schließlich der entscheidende Treffer.

Zuvor hatte der 1. FC Nürnberg mit 0:2 gegen Hertha BSC verloren und damit den Einzug in die nächste Runde verpasst.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mord in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige