Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Werder Bremen: Maximilian Eggestein bleibt langfristig Werderaner

Werder Bremen: Maximilian Eggestein bleibt langfristig Werderaner

Archivmeldung vom 10.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Maximilian Eggestein (2018)
Maximilian Eggestein (2018)

Foto: Silesia711
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auf diese Nachricht haben viele Werder-Fans gewartet: Nach Johannes Eggestein hat nun auch sein Bruder Maximilian Eggestein seinen Vertrag beim SV Werder vorzeitig verlängert. Dies gab Werders Geschäftsführer Frank Baumann am Mittwoch bekannt.

Beim SV Werder schaffte Eggestein den Sprung in die Bundesliga, entwickelte sich zum Leistungsträger und wurde im März erstmals in den Kader der deutschen A-Nationalmannschaft berufen. "Wir freuen uns sehr, dass wir Maxi davon überzeugen konnten, seinen Weg bei Werder fortzusetzen. Er zeigt mit großer Konstanz seit Monaten starke Leistungen und ist als Spielertyp sowie als Mensch in den letzten Jahren gereift", erklärt Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball.

Auch Cheftrainer Florian Kohfeldt, der mit Maximilian Eggestein bereits seit der U15 zusammenarbeitet, freut sich über den Verbleib des Leistungsträgers. "Maxi ist ein ganz wichtiger Baustein unseres Teams und innerhalb unserer Spielidee. Er verfügt schon jetzt über eine Menge Bundesliga-Erfahrung und trägt große Verantwortung auf dem Platz", so Kohfeldt. "Ich freue mich sehr darauf, seine Entwicklung weiter begleiten zu können.

"Für Maximilian Eggestein, der in den letzten 58 Pflichtspielen der Grün-Weißen immer zur Startelf von Florian Kohfeldt gehörte, ist die Vertragsverlängerung ein wichtiger Schritt in seiner Karriere: "Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier bei Werder extrem wohlfühle. Als Mannschaft und Verein haben wir uns ehrgeizige Ziele gesetzt. Ich möchte auch zukünftig daran mitarbeiten, diese zu erreichen und die Entwicklung, die mir hier in den letzten Jahren ermöglicht wurde, fortsetzen."

Als 14-Jähriger wechselte Maximilian Eggestein in das WERDER Leistungszentrum, lebte einige Jahre im Internat im Weser-Stadion und schaffte über sämtliche U-Mannschaften den Sprung in das Bundesliga-Team der Grün-Weißen. Bereits 2014 feierte er als 17-Jähriger sein Debüt in Deutschalands höchster Spielklasse. In insgesamt 94 Pflichtspielen für den SV Werder erzielte Eggestein zehn Tore und bereitete weitere neun Treffer vor.

Quelle: Werder Bremen GmbH & Co KG aA (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige