Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Positiver Doping-Test bei Radsport-Star Christopher Froome

Positiver Doping-Test bei Radsport-Star Christopher Froome

Archivmeldung vom 13.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Christopher Froome
Christopher Froome

Foto: Christophe Badoux
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Doping-Proben des vierfachen Tour-de-France-Gewinners Christopher Froome, die im September während des dreiwöchigen Radrennens „Vuelta“ in Spanien entnommen wurden, sind positiv ausgefallen. Dies melden Medien am Mittwoch.

Bei der deutschen Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" heißt es dazu weiter: "In den Urin-Proben vom 7. September sei eine Überdosis des Asthma-Mittels Salbutamol festgestellt worden, teilte der Internationale Radsport-Verband (UCI) am Mittwoch offiziell mit. Der britische Radprofi soll das Doppelte der von der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) als Grenzwert festgelegten Substanz von 1000 Nanogramm pro Milliliter aufgewiesen haben. Die B-Probe habe das Ergebnis der A-Probe bestätigt.

Es heißt, der 32-jährige Froome habe behauptet, von Kindheit an Asthmatiker zu sein und aus diesem Grund Arzneimittel einnehmen zu müssen, die unter anderem Salbutamol beinhalten."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige