Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Lotus wollte Schumacher als Räikkönen-Ersatz

Lotus wollte Schumacher als Räikkönen-Ersatz

Archivmeldung vom 13.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Kimi Räikkönen im Lotus E21 bei den Testfahrten vor der Saison in Barcelona.
Kimi Räikkönen im Lotus E21 bei den Testfahrten vor der Saison in Barcelona.

Foto: Dura-Ace
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Lotus-Rennstall ist bei der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Formel-1-Star Kimi Räikkönen auch auf Michael Schumacher zugekommen. Nach Informationen der "Welt" fragte das englisch-französische Team beim siebenmaligen Weltmeister an, ob er in den ausstehenden beiden Rennen in Austin am Sonntag und Sao Paulo das Cockpit des Finnen übernehmen könne.

Der 44-Jährige lehnte jedoch ab. Räikkönen, der am Saisonende zu Ferrari wechselt, unterzieht sich am Donnerstag einer Rückenoperation und fällt für den Rest der Saison aus. Nachdem auch Schumachers Landsmann Nico Hülkenberg (Sauber) eine ähnliche Offerte ausschlug, gelten nun die Lotus-Testfahrer Jerome D`Ambrosio und Davide Valsecchi als aussichtsreichste Kandidaten. Ebenfalls gehandelt wird der Finne Heikki Kovalainen, der 2012 noch für Caterham fuhr, derzeit aber ohne Rennstall ist.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: